Zum Inhalt springen

Unbekanntes aus … Preußen

… Preußen.

Laut diverser Quellen sind die Farben der deutschen Fußballnationalmannschaft deshalb weiß und schwarz, weil dies die Farben des Staates Preußen waren. Unter „diverse“ verstehen wir hier Wikipedia, weshalb ich mich gerne eines Besseren belehren lasse.

7 Kommentare

  1. SLogan SLogan

    Wühl mal ganz tief in Deinen Kommentaren, da wirst Du entdecken, dass die Farben sogar bis zu den Kreuzzügen zurückreichen.

    Andererseits, wenn das zu viele Wissen, wird die Deutsche Elf das ein oder andere Spiel nicht mehr so einfach bestreiten können.

  2. ric ric

    Ein Ururururururururgroßvater Baades hat damals einen der Kreuzzüge nach Konstantinopel geführt… damals, als die Baades noch Macht und Einfluß hatten. Von diesem Glanz ist nicht mehr viel übrig… allerdings auch erst seit Trainer Baade.

  3. joe curly joe curly

    wir sind alt. so alt, daß es damals ( vor der chinesischen zeitrechnung ) noch keine farbigen trikots gab. glauben sie mir, ich bin grafiker, prost.

  4. Und die Holländer essen gerne Apfelsinen.

  5. Als der Fußball auf nationaler Ebene erfunden wurde, gab es nur Schwarzweissfernsehgeräte.
    Viele Teams haben die Farben, nach Einführung des Farbfernsehens in den 60ern, geändert. Die traditionsbewusste deutsche Nationalmannschaft beliess es aber beim schwarzweiss.

  6. Matthias Matthias

    Ghana erkennen sie an den gelben Stutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.