Wan-Tatsch-Fußball

| 8 Kommentare

Früher kamen Entwicklungen und Trends aus den USA mit fünf Jahren Verspätung hier an, jene aus Großbritannien ungefähr ein Jahr nach ihrer Entstehung. Zu Zeiten von wuwuwu und damit einhergehenden Möglichkeiten haben sich diese Abstände dramatisch verkürzt.

Außer beim Fußball.

Da spielt die Bundesliga noch mit Libero (Nürnberg, Duisburg) und hält den Ball so lange, dass das Großhirn gar keine andere Wahl hat, vorm Stream sitzend auf Stand-By zu schalten, eine Einrichtung, die man auch unter der Bezeichnung Schlaf kennt.

Gestern das Spektakel im Namen Guiseppe Meazzas hingegen war großes Golf und man darf die Frage stellen, wieso so etwas mit 20-Jährigen schaffbar ist, welche hierzulande erst noch in die Provinz zum Lernen geschickt würden, statt sie direkt an Ort und Stelle und vor allem mit den eigenen Methoden zu verbessern um sie schlussendlich dazu zu verwenden, wofür man sie zu sich geholt hat: um den bestmöglichen Fußball zu spielen.

8 Kommentare

  1. weil arsene wenger nicht in der bundesliga ist.

  2. Von den Chinesen lernen heißt kopieren lernen.

  3. Der Mini-Wenger heißt im Übrigen Favre und kommende Saison wird man ein Mini-Arsenal im Olympiastadion sehen können.

    Und wer hat’s (für Deutschland) erfunden? RIIIIKOOHLAAA!

  4. ich dachte immer, der mini-wenger heißt finke?

  5. Ist das nicht das Grundproblem der Nachwuchsarbeit hierzulande und in Deutschland? Ein junger Fußballer hat Talent, aber eingesetzt wird er nur die letzten 5 Minuten oder in Farmteams und erfreut sich bis zum 23 Lebensjahr, dass er soviel Talent hat. Danach setzt er sich nicht durch und wir noch 3-5 Jahres als (ewiges) Talent betitelt, bis er irgendwo zwischen 2-3 Liga versauert.

    Danach heißts, wenn er wirklich so gut gewesen wäre, dann hätte er sich auch durchgesetzt.

  6. Milans Pato werden für die Rückrunde vom Vereinsmanagement 20 Tore prognostiziert.

    In Deutschland würde dem Spieler nicht ein Tor vorausgesagt werden, „um ihn zu schützen“.

  7. @ linksaussen:
    Irrtum, Finke hat diese Trainer erst gezeugt. Und zwar, wie damals in der Bild nachzulesen war, mit den Spielerfrauen. Wenger sieht viel älter aus, als er eigentlich ist.

  8. Pingback: Welt Hertha Linke - Hertha BSC Berlin Blog



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.