Was macht eigentlich Rolf Rüssmann?

| 3 Kommentare

Naja, jedenfalls keine guten Webseiten. Und Bradford schreibt sich auch mit d, trotz Katastrophe dort. Rolf Rüssmann baut eigentlich auch keine Webseiten, sondern Stadien. Zumindest könnte er das, falls er mal wieder einen Auftrag bekäme. Mit dieser Webseite wage ich aber arg daran zu zweifeln, dass er groß rauskommt im Stadion-Bau-Business.

Fast schon süß allerdings, wie er über die Stadien der WM 1974 schreibt:

„Die Aufenthaltszeiten der Stadionbesucher spielten bei der baulichen Konzeption noch keine Rolle. Rechtzeitige Anreise bei wichtigen Spielen hatte häufig Langeweile zur Folge.“

Würstchen- und Bierbuden en masse, Zwangsbeschallung mit debiler Audiowerbung sowie den neuesten Charthits, Prämierung des besten Fanfotos und das obligatorische Elfmeterschießen in der Halbzeitpause sorgen hingegen allzeit für Wohlbefinden, wie man weiß — ungefähr so wie bei Verwandtenfeiern.

3 Kommentare

  1. …hatte als ehemaliger Fußballnationalspieler und langjähriger Geschäftsführer von BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH die Möglichkeit, weltweit viele Stadien zu besuchen. (Zitiert von der Webseite)

    ich hab auch schon viele stadien besucht, kann ich jetzt auch welche bauen? :-)

  2. Rolf Rüssmann ist ein toller netter Kerl

  3. … und jetzt ist er gestorben.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.