Zum Inhalt springen

We love Spelunken

Als bekennender Hasser von überflüssigen Anglizismen bin ich mal wieder fündig geworden. Von mir aus kann man gerne einen Computer einen Computer nennen oder ein WLAN ein WLAN, man darf auch aus historischen Gründen zu einem Foulspiel „Foul“ sagen.

Das Kneipenfest anlässlich des „final draw“ (Gruppenauslosung) der WM in Leipzig heißt aber

Honky-Tonk-Kneipenfest

Dann mach ich demnächst auch ein Kneipen-Kneipenfest. Oder was soll sonst eine Spelunke sein? Eine Spelunke ist doch wohl eine Kneipe, wenn auch der übleren Art, aber der Oberbegriff ist „Kneipe“. Und Honky-Tonk bedeutet nun mal Spelunke.

Und dass die Leipziger ganz begeistert sind, dass sie zu einem „Honky-Tonk“-Festival gehen, wundert mich auch nicht: weil mal wieder keine Sau weiß, was es bedeutet. Wer von denen (ich spreche ja nicht von mir) würde schon freiwillig in eine Spelunke einkehren?

C‘mon, Honky-Tonk.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.