1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11

| 12 Kommentare

Der Kosmos zieht sich wieder zusammen, statt älter werden wir wieder jünger, merkt Ihr schon dieses Rumpeln und Ziehen?

Endlich! Fußball ist zumindest in Bezug auf die Rückennummern der Spieler wieder Fußball. Die FIFA schreibt vor, dass es bei Länderspielen nur noch Nummern von 1 bis 18 geben darf. Leider ist nicht festgelegt worden, dass die Anfangself auch nur die Nummern 1 bis 11 tragen kann.

Da der DFB irgendwelche Probleme mit rascher Beflockung hat, gab es gestern ein Phänomen zu bestaunen, das wir seit Jahrzehnten nicht mehr kennen: Keine Spielernamen auf den Trikots. Das ist toll. Demnächst bauen wir die Stadien wieder zurück, lassen uns bei der kleinen Schlägerei nach dem Spiel von bekutteten Fans erstechen und in ca. drei Monaten schon gibt’s wieder nur noch einen Ball pro Spiel und Stadion. Wenn den ein Zuschauer mal nicht rausrückt, geht’s eben nicht weiter. Nachspielzeit wird nicht mehr angezeigt und die Reporter machen tatsächlich Pausen beim Sprechen. Einziger Haken: ab in ca. 20 Jahren gibt es nur noch 4 oder 5 Spiele der Bundesliga in der Sportschau als Zusammenfassung zu sehen, der Rest wird lediglich per Ergebniseinblendung abgehandelt.

Besonders gespannt darf man auf die Zeit ohne Bundesliga — stattdessen mit Endspielen um die Deutsche Meisterschaft — sein: Wie das wohl sein wird?

12 Kommentare

  1. Ich Blindfisch freu mich am meisten auf bildschirmfüllende Ergebnis- und Zeiteinblendungen während Live-Übertragungen

  2. Trainer, ich sage Dir, wie es sein wird: Schalke 04 wird dann endlich wieder Deutscher Meister!

    ;-)

  3. > Einziger Haken: ab in ca. 20 Jahren gibt es nur noch 4 oder 5 Spiele der > Bundesliga in der Sportschau als Zusammenfassung zu sehen, der Rest > wird lediglich per Ergebniseinblendung abgehandelt.

    Bei der aktuellen „Stärke“ und „Attraktivität“ der Liga, die sicherlich in den nächsten Jahren noch „zunehmen“ wird (wenn z.B. Audi mit dem FC Ingolstadt auch endlich mal einen Erstligisten haben will oder Brita mit dem SV Wehen Wiesbaden, und der FC Bayern seinen 36. Titel eingefahren haben wird, was aber bei denen eh keiner merken wird, weils in der Woche zuvor zum 35. Mal in der Champions League aufs Maul gab), bin ich bei dieser Vision noch unentschieden, ob der Haken wirklich ein Haken ist…

  4. Ausgewechselt werden darf dann auch nicht mehr, na gut, vielleicht zwei Spieler/Mannschaft. Unabsichtliches Handspiel auch nicht, Blutgrätsche höchstens gelb … uns fiele noch eine Menge ein :).

    Ja, ich bin auch romantisch, ich bin unbedingt dafür, dass eine Mannschaft von 1-11 durchnumeriert wird (außer bei Turnieren). Zwei Dinge verstehe ich aber nicht:

    - NL vs Russland – Spielernamen auf den Trikots wie gehabt
    - was für einen Sinn macht die FIFA-Anordnung aus Sicht des Weltverbandes? Warum also?

    Bierhoff ist ja wenigstens ehrlich, nach ZDF?-Videotext sagte er sinngemäß: „Schade für die Fans, schlecht für den DFB-Merchandise.“

  5. @Kaputnik Diese Anweisung gilt nur für offizielle FIFA-Spiele und Freundschaftsspiele sind keine. Also hätte am Mitwoch noch jeder auflaufen können wie er wollte. Wie es ja auch bei den Belgiern teilweise war.

  6. typisch uns (deutsch) – Trikots durchnummeriert und ohne Spielernamen?!? Das müssen wir erst mal in einem Freundschaftsspiel ausprobieren, damit das nachher auch klappt.
    Man kann das auch „vorauseilender Gehorsam“ nennen (auch typisch uns) – schlimm dabei vor allem, dass wir da auf den Blatter Jupp hören, diesen despotischen Strippenzieher.

  7. Na gut, gegen Dekommerzialisierung (oder wie immer man das jetzt nennen soll) gibt es ja keine Einwände. Frag‘ mich nur warum der personifizierte Weltverband Herr Blatter genau an dieser Stelle ansetzt.

    Warum soll man sich denn nur mit den Vereinen auf diese Art und Weise identifizieren dürfen, es gibt ja schließlich genug Leute, für die die Nationalelf den höchsten Stellwert besitzt… oder etwas nich, Trainer?

    Nicht jeder braucht unbedingt ein Trikot, nicht jeder braucht unbedingt einen Namen drauf, aber ich sehe einfach keinen triftigen Grund für diesen Schritt. Und was den DFB angeht, die 10 Euro pro Trikot wird man vielleicht noch übrig haben, oder? Denn verboten sind Namen auf Trikots ja dann doch nicht, wenn ich’s richtig verstanden habe…

  8. > Einziger Haken: ab in ca. 20 Jahren gibt es nur noch 4 oder 5 Spiele der > Bundesliga in der Sportschau als Zusammenfassung zu sehen, der Rest > wird lediglich per Ergebniseinblendung abgehandelt.

    Ne Trainer, das ist nicht Vergangenheit, das ist schon wieder Zukunft, wenn die TV-Rechte künftig nur noch im Pay-TV existieren werden und so etwas wie eine Sportschau nur noch Kurz-Takes so frühstens ab 20 Uhr in der Tagesschau bringen darf

  9. Ernst Huberty lebt auch noch.
    Ist Blatter jetzt der Tor des Monats?

  10. Blatter ist wahrscheinlich immer noch sauer wegen der WM-Wahl 2006, hat einmal erlebt, wie stolz der Bierhoff darauf ist, dass sich jetzt auch die deutschen Trikots mit festen Namen und Nummern gut verkaufen, und dachte sich: Bätsch, dann ärger ich die Deutschen doch mal. Nicht nach Sinn und Zweck fragen, es ist Blatter.

  11. Olli „Ich hab mal ein BWL-Buch geschenkt bekommen“ Bierhoff soll sich mal wegen des Merchandise nicht so anstellen. Das gleicht er dann halt flugs damit aus, dass der DFB demnächst einfach keine Polizeieinsätze bei Länderspielen mehr bezahlt. Immerhin war seine Arroganz bei diesem Interview schon mal preisverdächtig.

  12. solange es nicht soweit geht mit der retrowelle, dass wien wieder ‚eingemeindet‘ wird, damit rapid deutscher meister werden kann…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.