Zum Inhalt springen

1. FC Saarbrücken gewinnt in Mailand

Ja. Tat der 1. FC Saarbrücken tatsächlich und zwar als Teilnehmer am Europapokal der Meister für das bis 1954 unabhängige Saarland.

Damals, als das Saarland noch unabhängig war.

Der 4:3-Auswärtssieg hat aber nicht allzu viel genützt, denn zu Hause verloren die Saarbrückener (oder heißt es Saarbrücker?) mit 1:4 und waren damit ausgeschieden.

Allerdings war das lange vor der Einführung einer „Gruppenphase“ im Europapokal der Landesmeister, dessen gegenwärtiger Modus ohnehin seines Namens spottet.

5 Kommentare

  1. Ben Ben

    Trainer Baade, ich habe da eine Idee: kritisiere doch mal in einem ironisch-lakonischen Beitrag den Modus der Champions League! Das wollen die Leute lesen!

  2. Ecki Ecki

    Ich glaube es heißt Saarbrückerer

  3. Da ich letztens eine Saarbrücker Str. sah und es auch eine Saarbrücker Zeitung gibt, heißt es wohl Saarbrücker.

    @Ben Werde ich tun, sobald ich den vernichtenden Beitrag über die Regeln der FIFA gegen Hinterhaltwerbung bei der WM fertig habe.

  4. Kai Kai

    Ich möchte dem Herrn Trainer zustimmen, es heisst tatsächlich „Saarbrücker“. Wer kennt nicht den alten Gassenhauer „Mir sin Saarbrigger, -brigger -brigger, spielen Kligger, Kligger, Kligger, stemm´n die Flääschworscht mit ääner Hand…“

  5. klaus klaus

    die blutworscht heist dass
    der 1fcs sinn die Molschder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.