100 Stündli

| 6 Kommentare

Komischer Gedanke: Sollten die Schweizer gleich nach dem Türkeispiel schon ausgeschieden sein, wären das läppisch wirkende 100 Stündli EM-Vergnügen gewesen, bei 2 Jahren Vorbereitung und -freude.

6 Kommentare

  1. Wenn man Leute wie Strella spielen lässt, dann braucht man sich nicht zu wundern. Die wackeren Schweizer sind zu brav, um Erfolg zu haben…

  2. Wie ein Schweizer Uhrwerk… leider!

  3. Super Spiel. Kick @ Rain. Norwegen hätte gegen beide 5-0 gewonnen – mit einem modernen, semi-.englischen 1980ties Kick and Rush. Kennt noch jemand den früheren Chelsea Spieler Tore André Flo?
    Anyway: Kreuzberg tobt – zurecht! Und Deutschland – Türkei im Viertelfinale wäre schon was…
    Wobei ich ja eh für die Niederlande bin. Na ja…

  4. naja, 100 stunden und die letzten 45 minuten. ;-)

  5. Wie auch immer. Die Schweizer haben auf jeden Fall in der finanziellen Hinsicht gewonnen. Mich würde mal interessieren was man einnimmt wenn man in seinem Lande eine Europameisterschaft stattfinden lässt. Sport bringt nicht nur Fitness und Pokale sondern auch jede Menge Geld.

  6. Allein das kleine Städtchen Kreuzlingen, gleich hinter der deutschen Grenze zelebriert die EM mit einem eignes gebauten Public-Viewing-Stadion, und an jedem der fünf Konstanzer Grenzübergänge wird man im EM-Land Schweiz begrüßt – so eine EM kostet also auch ;)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.