Auf der nach oben offenen Beleidigungsskala

| 15 Kommentare

Letztens hat mich jemand sehr schwer beleidigt. Er rief „Scheiß Trainer Baade“.

Das saß.

Es schmerzte.

Der Schmerz wollte kaum aufhören und zusätzlich zum allgegenwärtigen Weltschmerz gesellte sich nun auch noch der Schmerz über diese üble Beleidigung hinzu. Kaum auszuhalten.

Das war aber noch nicht alles.

Um meinen Schmerz zu verarbeiten oder ihm zumindest Zeit zu geben, ein bisschen zu sacken und dann nicht mehr ganz so präsent zu sein, entschloss ich mich zu einem Spaziergang am Hafen. Das Wasser, die Schiffe, das Tuten der Schiffe, das geschäftige Treiben sollten mich ablenken. Doch es kam nur noch schlimmer.

Ein Hund lief auf mich zu, schnüffelte an mir herum und von Weitem hörte ich den vermeintlichen Besitzer rufen:

„Pfui, Bello!“

Das saß erst recht.

15 Kommentare

  1. Viel schlimmer ist doch die Humba. Und inzwischen muss man dieses einfallslose Ritual auch beim Eishockey ertragen – Hilfe!

  2. Seit wann gibt es tutende Schiffe im Duisburger Hafen?!

  3. Interessant, die Verwandtschaft zum fabulösen Florian Fromlowitz…

  4. Na siehste, Trainer. Aus diesem Grund kann ich nicht ohne Deinen Blog leben, um Deine Frage von Deiner Mail zu beantworten. Solche Postings erleichtern einem den Weltschmerz, weil es anderen noch dreckiger als einem selbst geht.

    PS: Nimm es locker. Der Hund hätte auch beißen können und der Besitzer anschließend ein „Pfui, Bello“ hinzufügen können.

  5. Ach Trainer, brauchst du bald Antidepressiva? Auweia…

    Komm zu uns nach Bochum, wenn du seelischen Beistand benötigst. Wir freuen uns mächtig, wenn der ehrenvolle Star-Trainer an Bord geht.

  6. Es bleibt die Frage, ob es einem wirklich besser ergeht, wenn man zum VfL Bochum wechselt. Ich möchte dies nicht als abwegig bezeichnen, aber wichtig ist, dass unser Trainer nicht zu Schalke gegangen ist.

  7. Scheiß Trainer Baade!

    Ich meine, Ihr seht schon das Bild hier?

  8. Um ehrlich zu sein wissen wir manchmal nicht, was Du meinst, aber wir sind alle treu ergeben und bleiben es vielleicht auch.

  9. Imperativ rockt. Nur zu.

  10. Je nach Kommasetzung hätten wir es auch mit einer ganz neuen Form des Goldesels zu tun, und den ewig rotierenden Magathrangnickneururers erwüchse Konkurrenz.

  11. Er hat es schon wieder getan, sperrt endlich Tim Wiese!

  12. Scheiß HSV!

  13. Ich kann mich meinem Vorredner seit ein paar Sekunden nur anschließen ;-(((( Vielleicht hätten sich meine Bochumer heute grüne Leibchen anziehen sollen?

  14. na dann scheiß doch endlich mal, Trainer, damit wieder Ruhe ist

  15. Schön, dass du deinen Schmerz mit uns geteilt hast. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Wenn du dafür 10.000 Euro bekommen solltest, möchte ich gerne die Hälfte überwiesen bekommen. Geteiltes Glück ist doppeltes Glück…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.