Better-looking sportsmen more likely to win

| 20 Kommentare

Man muss dem Fußballgott oder vielleicht auch dem Zufall dankbar sein. Der Fußballgott wusste nämlich nicht, dass besser aussehende Sportler eine größere Wahrscheinlichkeit haben, zu gewinnen. Oder es war ihm kurzzeitig entfallen. Anders ist der WM-Titel von 1990 für Spieler wie Andreas Brehme, Rudi Völler und Giego Buchwald nicht zu erklären. Wobei eine Wahrscheinlichkeit ja keine Zwangsläufigkeit bedeutet. Dann war das wohl ein einmaliger Ausrutscher des Fußballgotts.

Ich plädiere ab sofort für mehr Spieler wie Sami Khedira und weniger wie Marko Marin.

20 Kommentare

  1. Hui, wir sollten dann aber lieber eine unabhängige Jury nach dem Aussehen von Spielern fragen, denn Sami Khedira finde ich nun nicht gerade gut aussehend.

    Also muß doch die Klum in den Nationalmannschaftsstab, die wird doch wohl wissen, welche gutaussehenden 23 Männer wir mit nach Südafrika nehmen.

  2. Wie isn das bei Trainern, Trainer? Kann dann van Gaal tatsächlich…? Okay, Niederlande mal außen vor jetzt :D

  3. Das würde immerhin erklären, weshalb die Italiener zuletzt Weltmeister geworden sind! :D

  4. Trifon Ivanov war nie Weltmeister. Die These stimmt also.

  5. Wie steht es dann mit dem Konflikt zwischen Sammer und Bierhoff, ist der DEB, pardon, DFB nicht geradezu angehalten, Bierhoff zu halten?

  6. Möglicherweise gibt es auch ein „zu gut aussehen“ und deshalb als Gegner nicht mehr ernst genommen werden. Das könnte Bierhoffs Torschützenkönigsein in Italien erklären.

    Und außerdem hat Beckham international ja auch (fast) noch nix gerissen.

  7. Ja, beim David ruiniert die Stimme alles…

  8. Plus, was man ja hierzulande eher wenig ahnt, der Dialekt.

  9. Plus, was man ja auch hierzulande zumindest ahnen konnte, dass er erwiesenermaßen wirklich ganz sicher nicht der Hellste ist.

  10. Als Mädel werfe ich jetzt einfach mal ein: Weder die Italiener noch Beckham sehen gut aus…

  11. hm, wenn das so ist .. dann hätte ich vielleicht doch eine Profi-Karriere anstreben sollen?

  12. Auch von Lionel Messi und Wayne Rooney kann man nicht behaupten, dass sie Frauentypen sind. Jedoch stehen viele Frauen auf Adrian Mutu und der ist ja momentan die Personifikation des Gegenteils von „erfolgreich“.
    Trifft die Behauptung attraktiv gleich erfolgreich denn überhaupt auf einen Spieler zu?

  13. jetzt weiss ich endlich, wieso carlos tevez nicht mehr auf die insel zurückkehrt…

  14. Okay, Spanien machts, Spanien wird Weltmeister.

  15. Also solange Schweini spielt wird es wohl nichts mit dem Titel.
    Dann hoffen wir mal das er keine 200 Länderspiele macht.

  16. Hmm.. ich schäme mich ja, es zu erwähnen.. (kann ich dies vielleicht unter anderem Namen veröffentlichen?) ..aber wie man so dermaßen wie eine totgefahrene Scholle aussehen, und dann auch noch ausgerechnet bei Werder Bremen spielen kann, wie der, na, ihr wisst schon, dies frage ich mich schon länger. Unerfolgreich ist er aber m.E. nicht unbedingt.

  17. @sternburg (oder welchen anderen Namen soll ich verwenden?):

    Weder die Google-Bildersuche noch flickr waren in der Lage, mir eine rechte Vorstellung von einer totgefahrenen Scholle zu vermitteln.

    So bin ich zwar durchaus der Meinung, dass es bei Werder Bremen nicht nur attraktive Spieler gibt, kann Dir aber im konkreten Fall nicht so ganz folgen.

  18. Özil sieht wirklich untot aus, wird aber durch Pizarro wieder wettgemacht.

  19. Hach, Marty Feldman. Wen ich allerdings meinte, wen nehme ich an auch Sternburg meinte, steht ja oben im Beitrag.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.