Blog-Krokant: Zwei Blogosquariums-Urgesteine und ein Mal Infografiken

| 7 Kommentare

Zwei in der Fußballbloggerei altgediente Recken haben ihre ihrem Empfinden nach ranzig gewordenen Behausungen verlassen und sich von dicken Raupen in Schmetterlinge verwandelt. Oder auch: Sind des Fußballbloggens müde geworden, nach all den Jahren.

Wie das aber meist so ist, merkt man dann nach einer Pause, dass man ganz ohne Publishen im Netz doch nicht kann oder zumindest nicht möchte. Wir sagen: Zum Glück!

Stefan Keller, ein Urgestein, fast so alt (beim Bloggen) wie der Kölner Dom, dürfte den meisten Insassen des Blogosquariums noch als Schreiber der Südtribüne bekannt sein, die sich mit dem 1. FC Köln beschäftigte. Diese ist stillgelegt.

Doch Stefan Keller bloggt weiter über Fußball, nebst anderen Dingen, ganz wie es der Zeitgeist erfordert, unter Klarnamen. „Leben, Schreiben, Sport, Kultur“ heißt sein Blog im Subtitel, und dann findet man auch gleich eine kleine Perle, leider unverhofft tagesaktuell geworden: As time goes by, und das Thema ist Alemannia Aachen.

Bei Twitter heißt er @StefanKeller_. Dass er am Veröffentlichungstag dieses Beitrags seinen Geburtstag feiert (herzlichen Glückwunsch!) ist allerdings ganz ehrlich ein reiner Zufall. Zu finden sind alle seine neuen Sachen nun in seinem Blog Stefan Keller.

Sebastian Langer, früher aktiv bei finale, nachspiel und EM 08-Blogger mit Ghostdog, mit dem er Du gehst niemals allein gründete — der Zweck von ständigen Domainwechseln bleibt bis heute im Dunkeln — bloggt jetzt ebenfalls als Klarnamenmensch unter seinem ebensolchen.

Auch da geht es aber immer mal wieder um Fußball, so dass das Blog im Reader und im Kanon bleibt. Zuletzt berichtete Selanger von einer sehr angenehmen, sehr lesenswerten Begegnung mit Helmut Haller, aufgeschrieben leider anlässlich dessen Todes. Bei Twitter ist er @selanger. Sein Blog heißt Sebastian Langer.

Alle guten Dinge sind bekanntlich zwei plus eins. Und deshalb noch aus dem nichtdeutschen Blogosquarium die schicke Seite von „On Goals Scored“. Eine Sammlung ansehnlicher Infografiken zum Fußball, derer es viel zu wenige gibt, nicht zuletzt, da der spielbeobachter sein diesbezügliches Wirken momentan eingestellt hat, die Menschen in klassischen Redaktionen aber offensichtlich kein Faible für so etwas besitzen. Gerade mal bei Zeit online gibt es die eine oder andere Infografik zum Thema, und die FAZ hatte das hier mal im Angebot, aber auch nicht viel mehr.

Umso schöner, dass On Goals Scored da eine klaffende Lücke schließt, mit dem bedauerlichen Randaspekt, dass es hauptsächlich Daten aus britischer Warte sind, die zu ansehnlichen Gesamtkunstwerken verwurstet werden. Doch die Bundesliga kommt auch vor und internationaler Fußball wie das EM-Finale in deutlichen Farben. Klickenswert: On Goals Scored.

7 Kommentare

  1. Schöne Tipps, die ich noch gar nicht alle kannte. Und der Keller hat sich eh von seiner Südtribüne heimlich still und leise verabschiedet ohne eine neue Heimat anzugeben.

  2. Naja, nicht ganz … Ich hab’s aber auch erst sehr spät mitbekommen.

  3. Lieber Trainer, wo wir grade bei altgedienten Recken sind und du ja für gewöhnlich überaus gut informiert bist: Weißt du vielleicht, wer früher bei der „Blutgrätsche“ im Bereich „Hornbys Erben“ unter dem Pseudonym „Theodor“ geschrieben hat?

    Ich fand diese Beiträge stets höchst unterhaltsam und habe es wirklich schwer bedauert, dass die BG eingestellt wurde. Nicht nur Theordors wegen, aber eben auch.

    Für all die, die es noch nicht kennen und vielleicht auch lesenswert finden:

    http://www.blutgraetsche.de/he/a/56.php

  4. Nein, keine Ahnung. Vielleicht jemand der übrigen Leser hier, vielleicht janus. Ich fragte es auch jetzt gerade in jenem Blutgrätschen-Beitrag von mir, wo ab und zu noch mal jemand vorbeikommt.

    Melde Dich gerne später noch mal, wenn Du hier länger nichts dazu hörst.

  5. Danke, Trainer, wäre wirklich fein zu wissen, auch ob der Autor vielleicht inzwischen woanders schreibt.

  6. Danke, Trainer….

  7. Der Grund der Domainwechsel war auch, dass es einmal um die WM 06, einmal um die EM 08, einmal um Sport allgemein und einmal um Fußball ging. Und der Schmetterlingsvergleich kommt in die Vitrine.



Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.