Zum Inhalt springen

Bonhof’sches Bonmot

Von 11Freunde gefragt, was man aus dem Umstand, dass Rainer Bonhof mit seiner Borussia Mönchengladbach im Jahr nach dem WM-Titel 1974 Deutscher Meister wurde und den UEFA-Pokal gewann, für die Meisterchancen der Bayern in der aktuellen Après-WM-Titel-Saison ableiten kann, antwortet Bonhof:

„Daraus kann man nichts ableiten.“

Rainer, ich will ein Kind von Dir!

(Wer es nicht so verfolgt: Die extrem bemühte Vorhersagerei für die Zukunft aus vergangenen Ereignissen im Fußball ist eines der Grundübel der Fußballberichterstattung. Wobei „Berichterstattung“ hier ja nicht zutrifft. „Kaffeesatzleserei“ müsste es korrekt heißen.)

4 Kommentare

  1. Haha, Top Antwort! Scheint eine Gladbacher Spezialität zu sein zur Zeit, auch ein großer Lacherfolg: wie Favre Ecki Häuser ausgelacht hat gestern in Freiburg.

    „Warum haben Sie umgestellt Herr Favre?“

    „Warum nicht?“ (Minuten langes Irres Gelächter)

  2. Hehe, nicht mitbekommen, aber sehr schön von Favre, Hoffe, er bleibt uns noch längstmöglich in der Bundesliga erhalten. Ein Unikat, klar, gibt es recht viele von, aber er ist doch wirklich noch mal ein spezielles Unikat.

  3. Sehr schön! Auch die Aktion/Antwort von Favre! Leider nicht mitbekommen.

  4. Grandiose Antwort.

    Favre ist auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.