Casa Azzurri

| 5 Kommentare

Es steht schon länger fest und ist auch nur von lokaler Relevanz, trotzdem hier der kurze Hinweis, dass es nach den World Games einen zweiten guten Grund gibt, dass Duisburg sein Stadion umgebaut hat. Für den dort kickenden Fußballverein hätte es auch ruhig das alte Wedaustadion bleiben können.

Für die Dauer der WM wird die neue MSV-Arena nun zur „Casa Azzurri“, sprich: vom italienischen Team als Trainingsstätte genutzt. Die meisten anderen Nationen sitzen irgendwo in der Pampa und trainieren auf Bezirkssportanlagen. Nicht dass das noch der entscheidende Vorteil der Italiener bei dieser WM wird. Ärgerlich, wenn wir dann wie 1982 im Finale den Kürzeren zögen.

Vielleicht lege ich Heftzwecken auf dem Stadionrasen aus, sollten die Italiener zu erfolgreich werden. „Zu Gast bei Freunden“ eben.

5 Kommentare

  1. Stell denen einfach das Wasser ab. Wenn die sich vor dem Spiel die Haare nicht nass machen können, gewinnen die nie! Oder verstecke die Haarbänder.

  2. Ist „Casa Azzurri“ eigentlich richtig? Müsste es nicht „Casa Azzurra“ heißen? Hab den Titel von der MSV-Webseite übernommen, allerdings hab ich da wenig Vertrauen. Anyone here italian native speaker?

  3. ciao del piero!!!
    come stai??
    giochi domani alle 17

  4. Hier findet Ihr einen virtuellen Rundgang durch das Casa Azzurri. Klicken lohnt sich trotz der Ladezeiten, da es sich um Vollbildpanoramen handelt. Viel Spaß
    http://www.stadtkompakt.de/beispiele/casa_azzurri.html

  5. aLORA FORZA ITLALIA: DIE WERDEN DAS SCHAFFEN; DENN IHR DEUTSCHEN HABT NOCH NIE GEGEN ITALIEN GEWONNEN, WARUM DENN GERADE HEUTE: tJA ALSO STRENGT EUCH AN. Maria M.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.