Da schwitz ich mir doch’n Arsch ab

| 9 Kommentare

[photopress:kevin_kuranyi_axe_t_shirt_deutsche_nationalmannschaft.jpg,full,centered]

Das mit der Axt stimmt übrigens, wenn man sich anhört, wie Kevin durch den Wald der deutschen Grammatik holzt. Aber ich höre schon die Stimmen, die — zurecht — tönen, dass er Fußball spielen soll und keine Romane schreiben. Dem würde ich mich ja anschließen, wenn er wenigstens …

9 Kommentare

  1. Ich find nur das nur süß.

  2. Also wie Kevin so durch den Wald holzt.

  3. In letzter Zeit ist Kuranyi aber, ehemals nicht erwünscht auf diesem Internetauftritt, wieder häufig Thema.

  4. Genau, seit wann schreibst Du wieder über Kevin K.?
    Wolltest Du das nicht ganz einstellen?

  5. Und da ist sie wieder: Die Axe des Blöden.

    Falls diese Kampagne einschlägt, und ich denke das wird sie, kann einem jetzt
    schon vor öffentlichen Vorführungen während der EM grauen. lauter kevinfans
    in dem hässlichen pseudotrikot die nach zuviel AXE Sporthengst oder was riechen. in der prallen Sonne. Brrr.

  6. Ecki, kurtspaeter, Ihr habt ja recht, ich wollte eigentlich nicht mehr über ihn schreiben. Wenn er sich nur nicht immer so aufdrängen würde, schlimm, das.

    Den ersten Axe-Kevin-Trikot-Träger, ca. 12 Jahre alt, sah ich übrigens gestern schon beim Spaziergang um ein Maar, weshalb ich den Beitrag dann auch schrob. Der Beitrag mit dem Einnicken ist ja eher weniger das Vergehen des Unaussprechlichen als jenes des kickers und es hat dann auch eher zufällig ihn erwischt.

  7. Ach Trainer, in deinem tiefsten Inneren bist du doch ein Fan des Unaussprechlichen. Auch wenn du es noch nicht akzeptieren kannst.

  8. schade, dass wir in Österreich nicht so einen hübschen Fußballspieler haben, der auch noch sooooo super spielt!

    I love Kevin

    ;-p

  9. Zangel, jetzt komm mir nicht mit so einem psychoanalytischen Quatsch. Ich bin ganz sicher kein Fan. Und schon gar nicht des Unaussprechlichen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.