Den Schalk hinterm Hals

| 2 Kommentare

Eine obskure Nachricht vermeldet der FC Parma, der in der italienischen Serie A in akuter Abstiegsgefahr baumelt: Um die angespannte Stimmung im Team zu lösen, wurde ein in Italien bekannter Komiker aus dem Fernsehen verpflichtet. Er erhielt einen Zwei-Monatsvertrag, der sich bei Nichtabstieg automatisch um ein Jahr verlängert. Gut, dass deutsche Klubs das nicht nötig haben. Sie haben genug Komiker in ihren Reihen.

Auch interessant: Komiker Gnocchi ist sogar als Spieler gemeldet und könnte zum Einsatz kommen. Wäre doch etwas für Stefan Raab … Im Kader der Kölner würde er mit seinen mangelnden Fußballfähigkeiten nicht mal groß auffallen.

2 Kommentare

  1. Pingback: Fussball-Blog Wochenschau KW 13 - Fritten, Fussball & Bier

  2. Gnocchi … kartoffelspeise … deutsche speise … stefan raab … mit dem panzer zum fight gegen halmich eingefahren … immer sollens die deutschen richten. ist das nicht bereits gescheitert? und wenn nich: toll, dass man profi fußball jetzt zur spaßkampagne macht. spaß solls ja machen. mehr ruhe im stadion solls auch geben. aber veralbern muss man es doch nicht, oder? sollen se mal machen. vielleicht lieg ich auch falsch. schließlich haben pioniere immer den meisten gegenwind …



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.