Der wahre Grund für Uli Hoeneß‘ Ausraster

| 8 Kommentare

Er hat doch recht: Mit einer dreckigen Hose kann man sich nicht in der Öffentlichkeit zeigen.

Scheißdreckreden liegen da nahe, wenn man kurz zuvor noch Brazzo und Scholli am Flughafen getroffen hat und mit Bier überschüttet wurde. Schließlich gab es etwas zu feiern für die beiden: Seit dem 19. Mai 2007 müssen sie keine Wutausbrüche des passionierten Cholerikers mehr befürchten, der eine in Turin, der andere im Ruhestand. Es wird Zeit, dass Uli Letzerem folgt, bei so dünner Nervendecke — dreckige Hose hin oder her.

8 Kommentare

  1. Wie geil ist das denn bitte?

  2. Pingback: Brüller des Tages #78 « Die Straßen Von Berlin

  3. Pingback: Torschlusspanik » Uli Hoeneß Compilation

  4. Pingback: Gehts raus und spuilts Fußball

  5. Pingback: Früchte des Zorns « Shanklys Erben

  6. Toll, jetzt ist das Video nicht mehr da. Danke Trainer, dass du den Uli dadrauf aufmerksam gemacht hast.

  7. Sorry Fehlalarm. Video ist doch noch da.

  8. dazu würde vielleicht noch das „schimpfwort der saison passen“… http://youtube.com/watch?v=6eH4u6AmcXQ&feature=related :lol:



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.