Donnerlittchen

| 6 Kommentare

Dem kicker fällt gleich die Kinnlade runter, wenn der Bundestrainer darauf hinweist, dass man Fußball Spielen — so wie alles, in dem man es zu großer Klasse bringen will — ständig üben und sich dabei auch korrigieren lassen muss.

„Löw: […] Da müssen wir ansetzen, und zwar schon in der Ausbildung.

kicker: Wie soll dies geschehen?

Löw: Man darf nicht einmal tolerieren, wenn ein kleiner Fehler passiert. Korrigieren, korrigieren, auf den Fehler hinweisen. Immer wieder. Wie beim Klavierspielen.

kicker: Wie bitte?“

Wahrscheinlich hat der Interviewende seine Bemühungen, sich in seinem Fach weiterzubilden und zu verbessern, bereits mit Unterschrift unter den Arbeitsvertrag eingestellt.

6 Kommentare

  1. Deutsche Fussballer brauchen nicht üben. Es sind alles Kampfsäue. Oder haben Oliver Kahn im Tor.

  2. matzel laber nicht so eine scheise.kahn ist alt und über den berg.buffon ist die numma 1!italia for euroameister

  3. Italia muss sich erstmal qualifizieren.

  4. Da liest der DFB-Heini der Bundesliga aber die Leviten!

  5. Asinus… ihn gibt es noch. Marc Breuer for President. Kahn ist immernoch der größte und beste Sportler der jemals gelebt hat. Niemals hat es ein anderes Wesen zu größerer Perfektionen in seinem Fachgebiet gebracht. Kahn sollte das Universum regieren.

  6. Tja, der Kicker is auch nicht mehr das, was er mal war.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.