Fan-Interviews

| 1 Kommentar

Während man bei Spielerinterviews schon im Schlaf die ewig gleiche Leier mitlaufen lässt — die eben das tut, was Leiern für gewöhnlich tun — sind Fan-Interviews immer noch für Überraschungen, wenn nicht gar ganz große Erkenntnisse gut:

„Der Sieger hat gewonnen.“

So gerade ein italienischer Fan in irgendeiner blökenden Masse im Interview mit einer Frau, die später gar das Glück hatte, von Kerner nicht herablassend verarscht zu werden, offensichtlich keine Kabelträgerin oder Praktikantin. Zurück zum Zitat:

Podolski ist entthront.

Die schlechte Nachricht: Spielerinterviews werden dennoch ab sofort genauso wenig eingestellt wie Schalten zu blökenden Massen.

Ein Kommentar

  1. der roy ist tot, es lebe der roy! wir vom studenten-prekariat schreiben, wie wir wollen, und haben keine angst vor redundanzen…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.