Ich vs Du

| 1 Kommentar

Ich kann ja gar nicht anders als Feuilleton. Das ist übrigens schon wieder eine wahnsinnige Überschrift, die Sie gerne verwenden dürfen.

Vor allem wieder ein toller Ich-Satz.

Selbstverständlich! Mit „Du“ klingt das auch eher nach Sportreporter.

Ich würde sagen, es klingt eindeutig nach Oliver Kahn (zufällige Häufung an dieser Stelle), welcher nicht in erster Linie Sportreporter, sondern Sportphilosoph ist. Richtig liegt Harald Schmidt hier trotzdem, dass man das „Du“, wo ein „man“ nötig wäre, vor allem mit Gerede über Sport und von Sportlern in Verbindung bringt. Trauriger- und schauderhafterweise.

(Verlinkt vom Bildblog.)

Ein Kommentar

  1. Stimmt. Zuviel man ist allerdings kaum besser. An ich kommt man nicht vorbei, sozusagen.

    Und danke für den Link. Toller Schmidt, unterhaltsames Interview!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.