Ich war am Fußball gucken, wie eigentlich immer

| 1 Kommentar

Letztes Silvester, heute ist noch gar nicht Silvester, aber fast schon, nur noch knapp 3 Monate, hatten wir den [Name fällt mir nicht mehr ein] über die Fans im Hampden Park, heute isses Herbert Knebel, wie er sich mit seiner Frau nicht gänzlich einig ist, welches Programm im TV angeschaut werden solle.

Fußball sollte es aber schon sein.



Erwähnte ich schon, dass Uwe Lyko, der den Herbert Knebel gibt, der Nachbar in Duisburg-Neumühl von meiner aufwachsenden Mutter war? Nein? Dann sei es jetzt so.

Ker, so isset nu ma. Äh, war.

Ein Kommentar

  1. »Guste, hier is laut.« Nä, wat herrlich.
    (Vielen Dank auch für das »Ker«. Kategorie: Worte, die ich in Berlin vermisse.)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.