Janusköpfige ewige Tabelle der 2. Liga

| 5 Kommentare

Das Problem mit der Ewigen Tabelle der 2. Liga ist:

Es ist eigentlich eine Schande, darin weit oben zu sein. Je weiter oben man ist, desto Verlierer.

Andererseits: Wenn man denn schon mal 2. Liga spielen musste, dann ist es natürlich gut, wenn man dort so viele Punkte wie möglich erreichte. Womit man automatisch eher weiter oben als weiter unten steht.

Viele Jahre 2. Liga eines eigentlichen Erstligaklubs: Ba-a-a-a-ad.

Viele Jahre 2. Liga eines kleinen Dorfklubs: go-o-o-od.

Ist es jetzt also gut oder schlecht, in dieser Tabelle eine gute Position zu haben?

Die ewige Tabelle der 2. Liga stellt scheinbar unauflösliche Interpretationsprobleme auf.

5 Kommentare

  1. Ich finde in dem Zusammenhang eine Aussage von Robin Dutt sehr gut: Freiburg will sich in den Top20 des deutschen Fußballs festsetzen. Das bedeutet halt auch mal Platz 19 bzw. 20 (Also 1. oder 2. der zweiten Liga).

    So gesehen wäre eine gute Platzierung in der ewigen Tabelle der zweiten Liga für Freiburg ein Efolg.

  2. Der Kollege Janus hat es echt geschafft: Da lese ich die Überschrift und suche anschließend drei Minuten lang im Artikel nach dem Link zu seiner Seite.

  3. Die ewige Tabelle ist natürlich vor allem eines: ewig. Viel mehr Aussagekraft hat sicher eine, in der der Punktedurchschnitt die Platzierung ergibt, da wäre dann Werder Bremen auf dem 1. Platz.

  4. Werder Bremen, eine Saison mit 42 Spielen, sehr aussagekräftig, stimmt.

    Aber auch ich hab da so meine Probleme mit Ewigen Tabelle der Zweiten.

    Als Anhänger eines selbstverständigen Erstligisten ist es nunmal so, dass man strafhaft aus der Ewigen Tabelle, der Ewigkeit, der Glückseligkeit rutscht, wenn man schlecht war.

    Wie kann man diese Unglückseligkeit nur abbilden, in einer Tabelle, die man in zwei Richtungen betreten/verlassen kann?

    Je länger ich auf sie starre und suche, desto klarer wird mir das Ergebnis. Als geborener Erstligist ist diese Tabelle viel zu Janusköpfig, mir ist schwindelig.

  5. Eine Messerspitze Ironie war auch dabei, Humbug.

    Andererseits: wenn man des Trainers Einwürfe mal umdreht, stimmt es:

    Wenige Jahre 2. Liga eines eigentlichen Erstligaklubs: go-o-o-od.

    Wenige Jahre 2. Liga eines kleinen Dorfklubs (der nicht aus Hoffenheim, sondern zB aus Wiesbaden kommt): ba-a-a-a-ad.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.