Keine Chance mehr für die Vorschlussrund

| 8 Kommentare

Da ich nicht annehme, dass Schalke demnächst wieder im Halbfinale erscheint, stellen wir uns alle vor, dass der FC Schalke jetzt ausgeschieden wäre. Geht das? Wäre nett.



Vorschlussrund-Teilnehmer der Herzen.

Scheint den übrigen Teilnehmern (im Film) ja so wichtig gewesen zu sein, dass sie lieber rumtanzten als Radio zu hören. Ist aber nur ein Film, dessen Drehbuch Non-Fußballfans schrieben, darf also nicht auf Glaubwürdigkeit geprüft werden, eine Prüfung, der von Nicht-Fußballfans geschriebene Drehbücher ohnehin nie standhalten.

Drehbuchschreiber der Herzen.

Ich spiele ja immer noch mit dem Gedanken, eine Agentur zur Beratung von „fußballrelevanter Werbung“ zu eröffnen. Weil da immer Kacke passiert. Was sie unglaubwürdig macht. Damals, 2006, das Trikot von Spanien mit dem Subtext „Ein Trikot zum Stolzsein“ oder so ein Quatsch. Meine Herren. Spanien vor 2008, das war ein Trikot zum Schämen!

8 Kommentare

  1. Apropos: Wann hat Schalke eigentlich das letzte mal 5:0 verloren? Müsste ich mich doch eigentlich dran erinnern können, sowas lasse ich mir doch nicht entgehen…?

  2. Ach ja, gegen Standard Lüttich.

  3. Hm. Gerade wird mir bewusst, wie egal mir eigentlich die restlichen Partien eines jeden Spieltags sind, wenn ich schon ein Schalker 0:5, das gerade zwei Monate zurückliegt, gedanklich verschludere. Liegt aber vielleicht auch an dieser Saison. Oder an der fortgeschrittenen Stunde.
    Ich geh‘ jetzt erst mal schlafen…

  4. Ich bin zwar weder U-Bootfahrer noch Drehbuchautor aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass den Jungs kein Public-Hearing erlaubt war. Zumal sie im Atlantik rumgeschippert sind.

  5. Wäre in englischen Wochen doch mal ein Modell für die Presse: Spielbericht in der 70. Minute abschicken, drucken – und danach nur noch die Sintflut. Das wäre mal exklusiv.;)

  6. @Matthias: Ist zwar voll egal, aber: Laut Feiern ist weniger positionsverratend?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.