Kognitive Dissonanz

| 11 Kommentare

Wem das Phänomen der kognitiven Dissonanz nicht bekannt ist, der bemühe Wikipedia zu diesem Thema:

„Als ‚Kognitive Dissonanz‘ versteht man in der Sozialpsychologie einen als negativ empfundenen Gefühlszustand, der durch nicht miteinander vereinbare Kognitionen – Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten – entsteht. Dieser Zustand motiviert Personen, die entsprechenden Kognitionen miteinander vereinbar zu machen, wobei unterschiedliche Strategien benutzt werden, wie beispielsweise Verhaltensveränderungen oder Einstellungsveränderungen (Rechtfertigungen).“

Und dann schauen wir auf schwatzgelb.de und finden ein herrliches Beispiel angewandter kognitiver Dissonanz. Ein gewisser DvB schreibt dort davon, dass zwar heute UEFA-Cup ohne seinen heiß geliebten besten Club der Welt stattfindet. Doch störe ihn das keineswegs, wer wolle schon ständig Spiele gegen Klubs aus dem Osten oder aus Holland sehen und noch dazu sei man ohnehin übersättigt von den vielen englischen Wochen der letzten Zeit. Und zu guter Letzt war „Udine ein Highlight“, an das man sich gerne erinnern könne.

Natürlich. Der Mann hat vollkommen Recht: Niemand möchte seinen Verein im UEFA-Cup spielen sehen. Niemand möchte englische Wochen bei seinem Verein erleben, viel zu anstrengend, wenn man immer ins Stadion muss und dann evtl. sogar noch Spiele gewinnt und sich freuen muss. Das kann niemand ernsthaft wollen. Und weil er so Recht hat, ist es auch gut, dass er so einen Beitrag schreibt, online stellt und offensichtlich glaubt, dass es wirklich seine ureigene Einstellung ist und nicht die Auswüchse der kognitiven Dissonanz, die ihn zu solch zauberhaftem Schwachsinn treiben, dass er den UEFA-Cup lieber ohne seinen Club stattfinden sieht.

11 Kommentare

  1. Die KD lässt sich noch auf den UIUIUI-Cup-BVB-Schock zurückführen…

  2. Antrainierte Automatismen.

  3. Als Lilie freut man sich ja auch über die 16te Saison der Profifußballabstinenz.
    Wo kann man sonst schon für 9 Euro im Stadion wandern und lecker Wurst und Bier konsumieren ? Regionalliga mit Darmstadt ist besser als wie Championleage mit 18,99 Ho$$enheim. Fakt, nix dissonante Wahrnehmung, Hugh.

  4. Ich freu mich dass der Club letzten Freitag mal wieder gewonnen hat. Jawoll, wir sind schon auf Platz (Rang? Leder Schlussmann?) 13 vorgerückt.

  5. Das Wo erklärt hier das Wieso.

  6. Vielleicht spricht da ja auch nur eine tief sitzende Angst vor dem UEFA-Cup aus DvB: sein BVB driftete nach dem Uefa-Cup-Finale 2002 wie besinnungslos taumelnd in die tiefdunkle Grauzone der Liga ab. Vielleicht hat DvB einfach keine Lust auf ein Déjà-vu-Erlebnis…
    Fast schon schade, dass Nürnberg hier nicht als Beispiel hinhaut ;-).

  7. er hat doch vollkommen recht, der DvB. die besten beiträge sind schließlich auch oft die, die nicht geschrieben wurden. die besten defensiven mittelfeldspieler die, die auf der bank sitzen mussten. ironie ist der neue sarkasmus und raider heißt immer noch twix. „wer weiß, wofür diese x gut war“ ist der universalsatz der kognitiven dissonanz bei fußballfans: x = niederlage, sperre, verletzung etc.

  8. Wer weiß, was DvB auf der Udine-Fahrt mitgemacht hat, der weiß auch, warum er die Auszeit nicht als negativ empfindet.

  9. „Ich brauche mehr Details …“

    Immer raus mit der Sprache, Fragezeichen. Von ominösen Andeutungen ist noch niemand satt geworden.

  10. „Ich beschäftige mich später (auch nicht mehr) damit …“

    :-)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.