Kontinuität

| 8 Kommentare

Gibt es etwas, das Sie vermissen, wenn Sie den heutigen mit dem damaligen Fußball vergleichen, Charly Körbel?

Die Traditionsvereine 1.FC Köln, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und Bayern München hatten über Jahre hinweg nahezu identische Mannschaften, mit denen sie sich jede Spielzeit aufs Neue begegneten. Darin bestand ja auch der Reiz: Breitner gegen Grabowski, Schwarzenbeck gegen Hölzenbein, Müller gegen mich. Das gleiche, wenn Gladbach kam. Diese kontinuierlichen Duelle solcher Persönlichkeiten auf dem Fußballplatz vermisse ich heutzutage.

Ich auch. Hat unter anderem auch zur Folge, dass ich mir kaum noch Aufstellungen merken kann, geschweige denn, wer jetzt eigentlich mal länger als anderthalb Saisons wo Stammspieler war. Aber auch diese dauerhaften Duelle fehlen, bei denen sich jahrelang die immer selben Spieler beharken und überhaupt erst so etwas wie eine persönliche Rivalität aufbauen können.

8 Kommentare

  1. Da müsst ihr Euch mit der dritten Liga trösten. Enrico Gaede gegen Angelo Vaccaro, Bucher gegen Markus Anfang – da gibt es noch kurze Namen ohne irgendwelche afrikanisch-asiatischen Semiotik-Schwierigkeiten Stufe 7

  2. Hab ich auch mal gedacht. Aber irgendwie tritt man dabei auf der Stelle und man ist einer von den alten, die am Trainingsgelände übern Zaun hängen und Früherwarallesbesser murmeln.

    Seit 1983 bin ich Fan vom SC Freiburg und seither hat sich das Team 4-5 mal komplett umgekrempelt und jedes mal hat mich die neue Mannschaft irgendwann begeistern können.

    Ein paar Leute sind immer unter den Neuzugängen, die sind schnell wieder weg, aber es sind auch immer einige, die bleiben und ein Teil vom Verein werden. Wer hätte gedacht, dass Ibrahim Tanko bei Freiburg mal seinen ersten Trainerposten bekommt?

    Abgesehen davon gibts speziell in Freiburg inzwischen die Tradition, regelmäßig Spieler mit lustigen Namen zu holen. Da möchte ich aktuell Alain Junior Olle Olle erwähnen. Von Khizaneishvili und anderen will ich gar nicht erst anfangen.

  3. Eine neue TOP 10 fällig?
    Die lustigsten Namen von Bundesliga Spielern?
    Im Stadion in Hamburg hoffen alle, dass Vadis Odjidja-Ofoe nicht allzuoft spielt. Mit ein paar Bier im Hals geht es gerade so.

  4. Na ja, aber hat das nicht auch mit der Spielweise zu tun? Manndeckung ist ja selbst in der Bundesliga mittlerweile eher out. Insofern gibt es diese direkten Duelle eh nicht mehr.

  5. BVB ist simpel – Kruska, Brenzka, Rugovina – die müssen hoffen, dass es keine direkten Duelle mehr gibt

  6. Das ist wohl der Grund, wieso Schalke 04 ständig mit Gerald Asamoah verlängert. Damit sich Borussia Dortmund über jemanden ärgern kann.

    @ Christoph Rohde: Ist Herr Brzenska gemeint? Der bemüht sich übrigens mittlerweile in Meiderich.

  7. Breitner gegen Grabowski, das waren noch Zeiten :)

  8. Breitner blieb aber fast jedes Mal der Sieger.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.