Live aus der Bayern-Kabine

| 2 Kommentare

In anderen Sportarten ist es Usus, im Fußball verpöhnt: der Zugang zur Kabine für die Inhalteschaffenden. Das soll auch so bleiben. Wir haben uns in bewährter Hape-Kerkeling-Manier dennoch Zugang zur Kabine des FC Bayern verschafft, kurz vor Anpfiff der Partie in Hamburg. Wir müssen sagen: Viel ist hier nicht los. Die ganze Mannschaft starrt gebannt auf dieses runde Etwas, das gleich entscheiden wird, welche Farbe Franck Ribérys Schuhe heute haben sollen.

[Link leider tot]

Jürgen Klinsmann faselt was von „und schon gar nicht von Polen in schwarz“, während Lukas Podolski, der schelme Jeck, das Rad manipuliert hat, so dass es auf jeden Fall bei „bankrott“ stehen bleiben wird. Woraufhin sich die Blicke vom Rad abwenden werden und die Entscheidungsgewalt über die Farbe der Schuhe von diesem Rad zu Uli Hoeneß‘ Gesichtsfarbe übergehen wird. Womit die Farbe klar wäre.

2 Kommentare

  1. Kanns auch sein, dass mit dem Glücksrad, die Anzahl der Pfosten- und Lattentreffer ermittelt wird, die ein Bayern-Gehäuse pro Saison auszuhalten hat? Ich mein, ich will nix von „Dusel“ erzählen, und es hat ihnen heute ja auch nix genutzt, aber in beiden Spielen gegen den HSV viermal Aluminium – das dürfte wirklich langsam rekordverdächtig sein.

    Ach ja, Herr Klose: ich dachte immer, schlimmer als Mario Gomez geht nicht. Aber eine sehr schöne Einzelleistung, alle Achtung.

  2. Schlimmer als Mario Gomez war doch wohl eher der Kopfball von Toni. Aber dass Klose mitspielt, hat mich auch immer wieder überrascht.

    Ansonsten weiß ich gerade nicht, wo es eine solche Aluminiumtreffer-Übersicht gäbe. Ich meine, mich erinnern zu können, dass 1860 irgendwann mal 11 oder so Treffer in der Saison hatte, also eigene. Evtl. sogar in der Abstiegssaison?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.