Zum Inhalt springen

Neunzehnhundert olé!

Irgendwie kam das letztens mal bei Twitter zur Sprache. Jetzt brauchen wir Butter bei die Fische.

Eure Aufgabe: nennt jeweils einen Club, der ein Gründungsjahr im Namen führt, jeweils aufsteigend. Wird sicher schwer bezüglich der beiden Weltkriege, die wir alle zum Glück nicht miterleben mussten, aber es sollte nicht unmöglich sein.

Wer dran ist, muss jeweils einen Club finden, der die nächsthöhere Jahreszahl im Namen führt.

Den Anfang macht der Meidericher SV Duisburg 02.

Wobei wir den Club mit der 01 auch noch suchen. Aber dann Ihr! Jeweils aufsteigend. Und ja, das ist Nerdtum par excellence, aber dafür sind wir doch hier.

Also, wie heißt ein Fußballclub mit „03″ im Namen, dann „04″ (jaja) und so weiter.

134 Kommentare

  1. Sven Sven

    SV Babelsberg 03

  2. Mahqz Mahqz

    Bayer 04 Leverkusen

  3. 1. FC Kleve 63/03

  4. Alexander Fischer Alexander Fischer

    Fc Schalke 04

  5. sport_thies sport_thies

    Mainz 05

  6. Sascha Sascha

    Hamborn 07

  7. Sascha Sascha

    FC 08 Homburg

  8. SG Wattenscheid 09

  9. Alexander Fischer Alexander Fischer

    Jetzt aber: 1. FC Schweinfurt 05

  10. Jörg Jörg

    SV 10 Hohenlimburg

  11. Oh. Hamborn 07, das ist wie Musik in meinen Ohren. Hamborn Nullsieben. Und am Samstag gibt es Braten bei Oma.

  12. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    SC 1911 Kapellen-Erft

  13. insofern insofern

    Für 1901

    Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 e.V.

    Wohl der offizielle Vereinsname. Falls das gilt

  14. Jörg Jörg

    oder SV HANSE Neubrandenburg 01

  15. insofern insofern

    FC Wil 1900 um das Jahrhundert noch zu beginnen

  16. Sportverein Meppen 1912 e. V. (der morgen Abend NICHT in die 3. Liga aufsteigen wird, dammit!)

  17. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    FV 1913 Lauda

  18. Nachdem nirgendwo was von Deutschland stand: SAK 1914

  19. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    AS Livorno Calcio 1915

  20. Spielvereinigung 1916 Erkenschwick e. V.

  21. Der Hans Der Hans

    Sportverein Sandhausen 1916 e.V.

  22. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    FC Rosengård 1917

  23. Geschummelt, weil nachgeschaut: Linner SV 1918 e.V.

  24. Nö, das ist ja hier kein Rätsel jetzt. Nachschauen ist durchaus willkommen.

  25. Warum erst 1900 anfangen?
    Es gibt doch auch TSG 1899 Hoffenheim!

  26. Das vorvorletzte Jahrhundert machen wir dann in Deinem Blog, werter Stadtneurotiker.

  27. 1920 Trainer Baade.

    Jungs (und Mädels), was ist los? Keinen Sportlergeist mehr?

  28. DieserOoli DieserOoli

    SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

  29. DieserOoli DieserOoli

    VfR 1921 e.V. Aalen

  30. Petzy1904 Petzy1904

    VFL Hammonia von 1922 e.V.

  31. Bunkinho Bunkinho

    Poeler SV 1923 -

  32. Ovi Ovi

    VfR Umkirch 1923 e.V.

  33. FC 1924 Insheim

  34. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    SV Olympia ‚25 Hilversum

  35. SV Wehen 1926 Wiesbaden bzw. der Mutterverein SV Wehen 1926 Taunusstein

  36. Heiner Heiner

    1.FC Wülfrath 1927

  37. Johannes Johannes

    FC 1928 Asbach e.V.

  38. FV Eschweiler 1929

  39. Der Hans Der Hans

    Zwaluwen ‚30

  40. Thomas S. Thomas S.

    1. FC Eschborn 1930

  41. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    A.S.D. Licata 1931

  42. DieserOoli DieserOoli

    FC Mamer 32

    Und den können wir bei ‚44 gleich nochmal bringen

  43. DieserOoli DieserOoli

    SV Austria Salzburg 1933

    Kann man 2005 nochmal bringen (nach Einstieg Red Bull)

  44. ETuS Gelsenkirchen 1934 e. V.

  45. Dominik Dominik

    Düsseldorfer EG. Ach nee, stopp:

    FC Ararat Yerewan. Bin mir nicht sicher ob die 1935 im Vereinsnamen auftaucht, aber im sehr zeitkolorischen Wappen stehts.

  46. DieserOoli DieserOoli

    Delfino Pescara 1936

  47. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    AS Olympiakos Volos 1937

  48. insofern insofern

    SSV 1938 Grossenstein

  49. Johannes Johannes

    SV Barmbek von 1939 e.V.

  50. insofern insofern

    SV Kölschhausen 1940

  51. Google sei Dank: Sportverein Sportfreunde Salzgitter von 1941 e.V.

  52. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    Gehörlosen Sportverein Oldenburg 1942.
    Gegründet als Kegelclub, besitzt aber inzwischen auch eine Fußballabteilung. Ich hoffe doch mal, das gilt.

  53. Lupus Lupus

    Sportverein Söcking 1943 e.V.

  54. Helmut Helmut

    F.C. Turris 1944

  55. DieserOoli DieserOoli

    SV St. Ingbert 1945

  56. DieserOoli DieserOoli

    Sportlust ‚46

  57. So muss eine Webseite eines Amateurvereins aussehen.

  58. spoonman spoonman

    BC Hürth-Stotzheim 1948 e.V.

  59. spoonman spoonman

    SV 1949 Hermann Röchling Höhe e.V.

  60. spoonman spoonman

    Mit Google ist das aber eigentlich zu einfach.

  61. spoonman spoonman

    Oh, super. Ein Verein mit Deppenleerzeichen im offiziellen Logo…..

    „Die Gründung des Sportvereins 49 Hermann-Röchling-Höhe (damals Bouser Höhe) fand am 13.02.1949 statt. Die Gründungsversammlung wurde in einem Schulsaal in der damaligen Notschule durchgeführt, da es zu diesem Zeitpunkt noch kein geeignetes Lokal gab.“

    http://www.sv49hrh.de/?page_id=1557

  62. Fred Fred

    S.S.D. Correggese Calcio 1948

  63. Ist jetzt reines Google-“Wissen“, aber zu schön, um es nicht mitzuteilen:

    Der SV Müssen von 1948 e.V. hat nicht nur einen tollen Namen.

    Er besticht darüber hinaus zum einen dadurch, dass man die erste Mannschaft über die erstklassige E-Mail-Adresse „lokomotive.schwarzgelb@web.de“ erreicht. Und vor allem hat er eine wunderschöne Historie:

    Der Sportverein Müssen von 1948 e.V. ist der Nachfolger eines schon einmal in Müssen existierenden Sportvereins, dessen Gründungsjahr jedoch leider nicht genau in Erfahrung gebracht werden konnte, da die entsprechenden Unterlagen und Nachweise nicht mehr vorhanden sind. Es weisen jedoch „Stumme Zeugen“ auf diese Tatsache hin. Diese wurden auf dem alten Sportplatz hinter der Schule gefunden, es sind ein alter Barren sowie Teile eines Recks. Ebenso sprechen zahlreiche Pokale aus früheren Zeiten (1922 – 1924) dafür, dass hier einmal erfolgreich und mit großer Begeisterung Sport betrieben wurde.

    Dass der erste Vorsitzende im Gründungsjahr „Hauptschullehrer Otto Hantel“ war, fällt dem gegenüber kaum mehr ins Gewicht.

    Überhaupt Müssen. Ein Ort, dessen Wikipedia-Eintrag im Grunde aus zwei Informationen besteht:

    - Erste urkundliche Erwähnung bereits 1230, Respekt (wahrscheinlich auf einer frühen Teilnehmer-Urkunde der Bundesjugendspiele).

    - „Der Ortsname kommt wahrscheinlich aus dem Slawischen und bedeutet Sumpf, Sumpfwald oder moosbewachsenes Sumpfloch.“ Da kommt einem die Assoziation beim Ortsnamen doch bereits deutlich weniger spätpubertär vor.

    Wobei, man will ja nicht so sein: Als zweieinhalbte Information erfahren wir noch, es existiert auch ein Bahnhof „im Tarifgebiet des HVV“. Einmal dort aussteigen und in Müssen „müssen“, und im Bereich Wortspiele hat man alles erreicht.

  64. Fred Fred

    Tampines Rovers SC 1951
    FC Riepsdorf 1952

    Das ist mit der richtigen Suche zu einfach.

  65. Fred Fred

    Ich ziehe den FC Riepsdorf zurück, das 1952 ist wohl nicht Teil des Vereinsnamens, nur Teil des Logos.

    Doch nicht einfach – noch keinen Ersatz gefunden.

  66. Tommy Tommy

    Warmsdorfer SV 52

  67. Fred hat natürlich nicht ganz unrecht. Andererseits wäre das aus dem Gedächtnis und ohne Google wohl kaum zu leisten.

    Und soweit ich das verstanden habe, geht es ja ausnahmsweise nicht um die Freude am Nerdwissen, sondern um die Freude am Ergebnis.

    Trotzdem mag ich passenderweise mal einen Jahrgang einstreuen, dessen Vertreter mir tatsächlich aus irgendeinem hinteren Winkel meiner Hirnwindungen entgegen winkte:

    Die SG Rotation Leipzig 1950 e.V.. Ich schwöre, die lief mir überletztens über den Weg, als ich mich mal wieder – wie alle paar Monate (seufz) – über die genauen Zuordnungen im Leipziger Fußball zwischen Lok, Chemie, Blubberlutsch und Roter Stern informierte, um keinen all zu großen Blödsinn zu schreiben (Spoiler: Vergebene Liebesmüh, da blickt keiner durch). Und der schöne Name blieb mir irgendwie hängen.

    Natürlich habe ich trotzdem Google bemüht, um zu schauen, ob das stimmt. Und bin auf diese großartige Homepage gestoßen. Allein dafür muss man das doch erwähnen.

  68. Fred Fred

    Wow. Sehr schöner Fund, sternburg. „Ich kann Kreise!“. :)
    Für 1953 habe ich noch nichts gefunden, für das Folgejahr aber FK Ravda 1954 aus Bulgarien.

  69. Netter Versuch, Ooli, aber ich sehe da keinen, der sein Gründungsjahr im Vereinsnamen trägt.

  70. bunkinho bunkinho

    Entweder der 1.FC Sachsen 1953 e.V. (siehe hier) oder der hi8er: https://www.spvgg-groembach.de/

    Grundsätzich müsste es die SGDD sein, aber Dynmao füjrt die Jahreszahl ja nicht im Namen.

  71. FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V. Dem einen oder anderen vielleicht noch unter dem Namen FCR Duisburg 1955 e.V. bekannt, unter dem die -
    zwischenzeitlich ausgegliederte – Frauen-Mannschaft deutscher Meister wurde.

    Das hätte der Hausherr man auch selber wissen können, finde ich.

  72. DieserOoli DieserOoli

    Bevor 54 ignoriert wird… Der WSV hat die 54 leider auch nicht in den Namen aufgenommen, aber mit dem Häuschen in der Kurve immer noch eins der niedlichsten Stadien.
    Gut dann eben mal qiwswe was von wikipedia aus der italiensichen Provinz
    A.S.D.P. Ribera 1954

  73. Fred hatte doch schon 1954.

    Diesmal zwar ergoogelt, aber der SV Waßmannsdorf 1956 e. V. kam mir doch sehr bekannt vor. Der muss mir hier in der Gegend schon ein paar mal über den Weg gelaufen sein. Und auch da kann man ganz hervorragende, unbedingt sehenswerte Plakate gestalten.

  74. insofern insofern

    A.C. Tuttocuoio 1957 San Miniato

  75. derwahrebaresi derwahrebaresi

    SC 1958 Muffendorf e.V.

  76. Helmut Helmut

    SC Schaffrath 1959

  77. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    Hätte jetzt ja den Hanauer SC 1960 bevorzugt. Hanau ist eine der wenigen Städte (gibt es noch weitere?), in der es auf das Jahrhundert ankommt. Der durch Rudi Völler bekannte Lokalrivale TSV 1860 Hanau lädt den Unaufmerksamen ein zur Verwechslung.

  78. Fischy667 Fischy667

    SV Hafen Rostock 1961

  79. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    KSV 1964 Baunatal. Datum des Gemeindezusammenschlusses: Auch 1964.

  80. derwahrebaresi derwahrebaresi

    1. FC Magdeburg 1965

  81. derwahrebaresi derwahrebaresi

    Eisern Union 1966

  82. Fischy667 Fischy667

    Berlin Türkspor 1965

    Magdeburg hat glaube ich die 1965 nicht im Bamen sonst hätte ich auch F.C. Habsa Rostock 1965 gesagt.

  83. Nee, die Jahreszahl muss offiziell im Vereinsnamen vorkommen. Ist bei Magdeburg nicht der Fall. Jedenfalls laut Wikipedia.

  84. Moment, der FCM trägt doch die Jahreszahl nicht im Namen, oder? Und Union auch nicht?

    @Kay: Das mit Hanau fand ich super!

  85. SV 67 Weinberg.

    In dem Jahr wurden zwar viele Vereine gegründet, aber sehr viele davon Fusionsvereine die die Jahreszahlen der Gründervereine im Namen behielten. Siehe z.B. TSC Euskirchen

  86. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    Da das hier wieder stockt, mach ich doch mal weiter, und zwar mit dem
    TSV Sickenhausen 1972.

    Und für das darauffolgende Jahr empfehle ich dann aber, den Blick in Richtung Berlin-Neukölln zu wenden.

  87. torf torf

    B 1973 Herlev

  88. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    FSV Babelsberg 74.

    Die legendäre SG Union Solingen hatte ihr Fusionsdatum ja leider nicht in den Vereinsnamen aufgenommen.

  89. @Kay Karpinsky: Ich hatte das auch im Hinterkopf, dass Tasmania sein Gründungsjahr im Namen führt. Ist aber nicht so.

    Aber wieso zum Henker habe ich geahnt, dass Tasmania 1973 gegründet wurde, wenn nicht aus dem Namen? Woher sollte ich das sonst mal erfahren haben?

  90. Dafür können wir für das Jahr darauf zu einem Verein aus, nunja, Berlin mit schönem Namen greifen: FSV Spandauer Kickers 1975 e.V., bekannt aus immerhin der Landesliga.

  91. Fischy667 Fischy667

    SV Pinnow 1976

  92. Fischy667 Fischy667

    Rot Weiß Offenbach 1977 e.V.

  93. Fischy667 Fischy667

    Türkiyemspor Berlin 1978 e.V.

  94. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    Sportgemeinschaft 1977 Monakam.

    Leider nicht in die Wertung kommen konnten die beiden aramäischen Vereine in Schweden, Syrianska FC aus Södertälje sowie Syrianska IF Kerburan aus Västerås. Beide haben die Jahreszahl im Vereinswappen, nicht aber im Namen.

  95. Fischy667 Fischy667

    FC Finnentrop 1979 e.V.

  96. Fischy667 Fischy667

    FC Internationale Berlin 1980 e. V.

  97. Ah, nee, den Bindestrich haben sie in guter, alter Legastheniker-Manier natürlich nicht im Vereinsnamen.

  98. Blog-Idee: Vereinsnamen mit Deppen-Leerzeichen.

  99. schlupp schlupp

    SG Werden 80

  100. Kay Karpinsky Kay Karpinsky

    1981 hat einen immerhin einen späteren DFB-Pokalfinalisten, welcher eine spätere Bundestrainerin hervorbrachte, im Angebot:
    Sportclub Klinge Seckach 1981 e.V.

  101. torf torf

    SV Dortmund 1982

  102. janus janus

    SC Odenkirchen-Süd 1983 e.V.

    https://www.sco-sued.de/

    Auch schöne Website, zwischen rätselhaften Bekenntnissen (100% Mönchengladbach / 100% Okerke), Mitteilungen leicht meditativen Charakters („Sommerpause. Der Ball ruht. Regeneration für Mensch und Material“) und Premium Partner (!) Restaurant Safran-Tenne.

  103. janus janus

    Einen noch, weil grad so schön in Schwung

    FV Degerfelden 1984 e.V., der noch Anmeldungen zum „Degerfelder Grümpelturnier 2017″ entgegen nimmt.

    http://www.fv-degerfelden.de/

    Ich hätte lieber die FSG Rudower Kickers 1984 genommen, die unter dem Motto „10 Dünne und 1 Dicker“ antreten, ihre Chronik wunderschön mit „Am Anfang war nur der Ball“ einleiten und Spielberichte mit Überschriften wie „Komisches Spiel gewonnen“ generieren, aber es ist dann doch leider nur eine Freizeitsportgemeinschaft.

    http://www.rudowerkickers.de/

  104. Janus? Bist Du’s wirklich?

    Jedenfalls gleich mal zwei der schönsten Kommentare hier raus gehauen, stark.

  105. Der SV-Heiligenstedtenerkamp e.V. von 1985 fügt der anscheinend überraschend hitzig geführten Debatte „Vereinsnamen mit Bindestrich – Ja oder Nein?“ einen ganz neuen Aspekt zu.

    Mindestens genauso schön: Der FC Hauingen 1985 e.V, der ebenfalls zum „Grümpelturnier 2017″ lädt. Grümpelturnier, das scheint irgendwo in diesem Land ein Ding zu sein. Faszinierend.

    Noch faszinierender ist nur die herausragend gestaltete Einladung (PDF). „Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihr dabei sein könnt!“ Na dann freut Euch mal, ich kann nämlich dabei sein. Ich mag nur nicht.

  106. Ich hatte, bevor ich hier durch diese Dinge bedingt auch mal gen Süden schaute, das Wort „Grümpelturnier“ oder auch an anderer Stelle „Gerümpelturnier“ noch nie gehört. Gerümpel ist in meinem Wortschatz Zeug, meist Möbel etc., das man nicht mehr braucht, und das man nachts auf die Straße stellt, in der Hoffnung, irgendjemand würde es schon brauchen.

    Wie das irgendwas mit Fußballspielen zu tun haben soll, erschließt sich mir überhaupt nicht. Aber da wird es schon eine Erklärung geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.