Produziert Hasseröder auch Ale?

| 6 Kommentare

Ah, da kommen sie aus den Ambushen, die ersten nationalen Bruder Tucks:

Mit einer nationalen, kanalübergreifenden FIFA WM-Kampagne rückt Hasseröder ab Dezember sein Sortiment bei Handel und Verbrauchern in den Mittelpunkt.

Nicht doch, wer würde denn ernsthaft deutsches Bier auf der Insel an den Mann bringen wollen? Aber was will man schon von einer Biersorte erwarten, die auch noch damit wirbt, dass Ihr Bier aus „besonders weichem Harzwasser“ gebraut wird? Da kann es ja nur Bier für die englischen Softies sein.

6 Kommentare

  1. Verstehe den Zusammenhang mit England nicht. Nationale Kampagne heißt doch Deutschland oder?

  2. @ Sebastian: Kanalübergreifend.

    Der Streber aus der ersten Bank.

  3. Das Hasseröder-Zitat ist wohl nicht aus einer Meldung für „Verbraucher“, sondern wohl eher aus einer für „Vertriebspartner“. Mit Kanal ist daher, denke ich, Vertriebskanal gemeint. Und national heißt wohl doch Duitsland, vielleicht auch nur Duitsburg.

    Der andere Streber aus der ersten Bank, der mit dem Pollunder.

  4. Pull off the pollunder and pull over a pullunder ;)

    Kanalübergreifend hat in dem Sinne, wie du das meinst, Trainer, schon vor etwa 70 Jahren nicht hingehauen, ich denke, die schalten einfach Werbung auf allen Kanälen, die nicht bei 3 im Ärmelkanal sind und bomben uns hier ein damit.

  5. Pull off the pollunder and pull over a pullunder ;)

    .. ich meinte natürlich Bommerlunder, tsess

  6. Ich werde alt. Mir wurde das erste Mal ein Witz erklärt.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.