Schnäuzer Schaafs Schnäuzer

| 7 Kommentare

Geht es Euch auch so, dass Ihr immer vergesst, dass Thomas Schaaf einen Schnäuzer hat, wenn Ihr über die Gestalten der Bundesliga und ihre stilistischen Fehltritte nachdenkt?

Alle vermissen und verweisen immer wieder auf Peter Neururer, dabei hat Thomas Schaaf doch einen Schnäuzer und da man in Bremen als Trainer unkündbar ist, wird es auf lange Sicht noch so bleiben, dass die Bundesliga keine schnäuzerfreie Zone ist.

Es sei denn, Schaaf erwachte spontan aus seiner modebezogenen Fixierung auf seine Jugend.

7 Kommentare

  1. Ich glaube, die stärkere öffentliche Wahrnehmung der neururerschen Gesichtsfrisur ist hauptsächlich verbalmechanisch bedingt– sein Schneu ist einfach mehr in Bewegung als Schaafs. Und dunkeler. Ausserdem hat der Pedder sie nicht mehr alle.

    Und ich kann bei Herrn Schaaf ansonsten eher keine „modebezogenen Fixierung auf seine Jugend“ feststellen:

    link:

    http://cache.gettyimages.com/xc/77837954.jpg?v=1&c=NewsMaker&k=2&d=17A4AD9FDB9CF193C1906FA8287CA61B91F543BA24194F50F06BF04B24B4128C

  2. Es könnte ja auch so ein ‚Unfall‘ wie bei Waldi dazwischen kommen…

  3. Seit Thomas Schaaf und Jos Luhukay halte ich den kurzgeschorenen Schnauzbart für eine Art Qualitätsmerkmal des Bundesliga-Trainers. Seltsamerweise rasiert sich Ede Becker stets einigermaßen akkurat, aber vor meinem inneren Auge hat er trotzdem einen.

  4. @Brechstange Stimmt, das ist überhaupt keine Mode.

  5. … ist auch kein Laufsteg in Mailand.
    Aber oliv ist das neue orange (sowas von 2008!).

  6. Otto Rehakles war über 10 Jahre bei Bremen. Volker Finke 13,45 Jahre an der Dreisam. Geil… das ist fein Baade.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.