StefAnus, the kinky keeper

| 2 Kommentare

Während und vor allem vor der WM sprossen die kleinen Fußball-bezogenen Online-Spiele wie Maulwürfe aus der Bayernkabine zu Zeiten von Lothar Matthäus. Inzwischen ist es in diesem Metier wesentlich ruhiger geworden, vielleicht habe ich aber auch nur seltener nach Spielen gesucht.

Da muss jedenfalls schon die 11-Freunde-Redaktion mit einem Tipp her, um mal wieder ein, naja, ein echtes Fußballspiel ist es nicht, um aber mal wieder ein an Fußball angelehntes Spiel aufzutreiben.

Die Spielidee ist umgedreht: Normalerweise soll ein Torhüter überwunden werden, d. h. man schießt am besten an ihm vorbei ins Tor. StefAnus hingegen — alleine schon wegen des Namens des Torhüters, der auf besondere Liebesspiele mit seiner Freundin steht, sich dummerweise dabei aber filmen ließ, was die Freundin, als sie zur Ex- mutierte mal eben leakte, ist das Spiel einen Besuch wert — möchte gerne getroffen werden, dafür gibt es Punkte. Und wo anders könnte ein solches Spiel herkommen als aus den vermeintlich liberalen Niederlanden? Also, auf zu Stefanus‘ Anus …

2 Kommentare

  1. „Vor einigen Wochen bat der Torwart des holländischen Ehrendivisionärs Den Haag seine Freundin darum, eine etwas abwegige sexuelle Handlung an ihm durchzuführen. Er filmte das Unterfangen, und bedauerlicherweise geriet das Material ins Internet.“
    -11Freunde.de

  2. Aber das wissen wir doch schon seit diesem Beitrag.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.