13. August 2013
3 Kommentare

Problemseeker at his best

Der große Menschenführer Frank Rost, der schon bei seinen bisherigen Stationen im Profifußball stets dadurch positiv auffiel, dass er die Teamkollegen zusammenschweißte, ein möglichst günstiges Arbeitsklima schaffte und bei kleineren Probleme auch mal fünfe gerade sein ließ, einfach um des … Weiterlesen

11. August 2010
13 Kommentare

Diese Hedonisten-Plage

Ausgerechnet. Ausgerechnet das Sinnbild für einen unangepassten Profi, der noch nicht zur Handy- oder i-Irgendwas-Generation zählt. Von dem man geglaubt hat, er nehme seinen Beruf ernst. Der verkündet jetzt auf seiner Webseite: „Jetzt [Link leider tot.] ist unsere Zeit in … Weiterlesen

21. April 2009
5 Kommentare

Frank Rost: Feuer frei

Keine Sorge, das verkommt jetzt hier nicht zu einer einfachen Co-Publikationsstelle für Videos des HSV-TVs. Außerdem hatte ich mich dereinst ein wenig despektierlich über Freunde des Modellbaus geäußert und bleibe gerne dabei, so ganz grundsätzlich. Das, was Frank Rost hier … Weiterlesen

20. April 2008
7 Kommentare

Hattrick-Rekordhalter Kahn

Wenn er in Kürze abtreten wird, werden die Zeitungen wieder überquillen vor Lobpreisungen des Herrn (hier: Kahn) und vor gezolltem Tribut an seine Lebensleistung. Gespickt mit Titeln und anderem Brimborium werden wir alles darüber erfahren, was der werte Oliver in … Weiterlesen

9. Januar 2007
1 Kommentar

Da unten schwimmen die Ansprüche

„So lange sich Frank Rost kein Bein gebrochen hat, ist das Spiel ein Erfolg.“ Wie doch die Ansprüche sinken, wenn man einmal glaubt, vom Pech verfolgt zu sein. Bernd Hoffmann, Vorstandschef des HSV, äußert sich wie oben über das Vorbereitungsspiel … Weiterlesen

8. Januar 2007
1 Kommentar

„Internas“

Eigentlich steht beim Sportstudio-Interview mit Frank Rost ja etwas Anderes im Vordergrund. Mir tun aber die Ohren weh, wie nicht nur Frank Rost unablässlich, sondern auch Moderatorin Hohenstein darauf einsteigt, statt von Interna ständig von Internas zu sprechen. Aua.

1. April 2006
14 Kommentare

Bye-Bye Lenin Olli

Naja, das war dann wohl die Entscheidung in der Torhüterfrage. Schade eigentlich. Ich hatte mich noch auf vier bis sechs unterhaltsame Wochen der Sticheleien, der Abwägungen, der Kaffeesatzlesereien gefreut. Jetzt ist es aber entschieden. Positiv ist daran nur die Tatsache, … Weiterlesen