Voodoo auf russisch

| 2 Kommentare

Der Afrika-Cup in Angola steht fast schon vor der Tür, und dann werden sie wieder rausgeholt, die kleinen Tricks, mit denen man sich einen Vorteil zu verschaffen glaubt. Während man dort tote Hühner oder Katzen auf dem Platz des Gegners vergräbt oder dessen Spieler von zweifelhaften Zaubermännern verwünschen lässt, geht man in der Ukraine ein wenig legitimierter vor.

2 Kommentare

  1. Darf ich klugscheißen? Bitte, bitte. Das ist nämlich in der Ukraine.

  2. Ich sollte hier irgendwo ein Banner einblenden „Klugscheißers welcome“ oder so, denn ja: natürlich ist mir jede Korrektur lieb.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.