„weil ich die ganze Nacht durchgezecht hab“

| 6 Kommentare

Heute vor 12 Jahren. Okay, gut, am Morgen danach, was einem aber, wenn man durchzecht, wie immer noch derselbe Tag erscheint. Da gab es zwar ein Golden Goal, aber keine goldenen Stimmen mehr. (Nicht durch den Dellingfilter gekommen. Schade.)

Wollen wir hoffen, dass Klinsmann auch demnächst wieder eine ganze Nacht durchzecht. Ich würde zu gerne mal Miroslav Klose öffentlich singen sehen. Ja, sehen. Hören muss nicht sein. Wahrscheinlich würde das so ablaufen wie bei Stuart Sutcliffe, der sich zu Beginn seiner Basskarriere bei den Beatles ob seiner mangelnden Fähigkeiten immer so geschämt hat, dass er mit dem Rücken zum Publikum spielte. Allerdings hat Klose ja auch, zurecht, keine Gesangskarriere eingeschlagen, sondern eine fußballerische. Ob das bei Flipper ebenfalls so zurecht war, weiß man nicht. Sänger jedenfalls konnte er nicht werden, da blieb wohl nur noch Fußball.

Die Lightning Seeds sind übrigens abgsehen von diese hier verhunzten Nummer wirklich langweilig. Sollte man nur dann kaufen, wenn man selbst total langweilig ist oder gerade einen Burnout hat und etwas Beruhigendes, Dahinplätscherndes braucht. Also dann doch der eine oder andere.

6 Kommentare

  1. Ich habe die Lightning Seeds zweimal live gesehen und sie waren großartig und keinesfalls langweilig. Allerdings fehlt mir der Vergleich zu den Beatles, die habe ich nie live gesehen.

  2. Ist die Narrenkappe in der linken oberen Bildecke Zufall? Oder hat der WDR da was mit Rosenmontag verwechselt?

  3. Gehört der Fussball nun wieder uns?

    Wie oder was gibt es denn heute zu feiern? Ich meine, da müssten doch nur Studenten, Arbeitslose und Schüler auf der Fanmeile sein, oder nimmt man sich heutzutage dafür einen Tag frei?

    Oh mann, bitte wieder auf Bundesliga umschalten. Hoffenheim gegen Leverkusen wollen eventfans ja wohl nicht sehen, oder?

    Warum gibt es keine Parade für den 7. der Bundesliga?

    Und was ist aus dem gutem altem Frankfurter Römer geworden?

  4. Ja, Gott sei Dank sind die Eventfans jetzt wieder weg! Ich freue mich schon massiv drauf, wieder mit den ganzen Fachleuten im Stadion oder vor Premiere zu sitzen/stehen, die können mir dann wenigstens erklären, warum jetzt wer gewonnen hat, wer wie kompakt und mangelhaft in welchter Taktik agiert und welcher Retortenklub ohne Fans und Tradition eigentlich der nervigste ist. Der Fußball gehört euch, ja, geschenkt.

  5. @Ben

    warum so genervt? Ja, rund um die EUROs oder WehEms sind ne ganze Menge Eventfans unterwegs, die von Tuten und Blasen so gar keine Ahnung haben. Trotzdem find ich es gut, dass sie da sind. Solange sie mir nicht erklären, dass die Spanier aufgrund der optischen Vorteile ihres Mittelstürmers und ihres rechten Verteidigers (ja die gibt es, dass muss man neidvoll anerkennen) den Titel verdient gewonnen haben.

    Aber auch die Blogginger sind manchmal meilenweit von realen Fußball(volk) mehr als nur tresentechnisch entfernt. Insofern genieße doch einfach die Komentare und die meistenteils sehr lesenswerten Artikel.

    Es ist Liebe zum Spiel, Liebe zur Sprache, Liebe zum Sprachspiel, was für mich das ganze hier sehr lesenswert macht.

    Und Fußball findet zum Glück nicht nur – obwohl sie es gerne so hätten – bei Premiere statt.

  6. Eventfans sind okay, nur diese Neo-Patrioten kotzen mich. Nehmt endlich die Fahne vom Dach, es ist vorbei…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.