Willkommen im Sauna-Club

| 6 Kommentare

Der Ober-Amüsement-Beauftragte des DFB, Oliver Bierhoff, hat wissen lassen, wie er gedenkt, seine jungen Burschen, die sich nicht mit sich selbst beschäftigen können, bespaßen zu lassen während der langen, kalten Winterwochen in Südafrika, in denen sie die Kaserne nicht verlassen dürfen. Neben allerlei Spielkonsolen (Muss das extra der DFB organisieren, haben die sowas nicht alle selbst von ihrem aus hiesiger Sicht eigentlich unendlichen Einkommen kaufen können?) wird es eine Hauptattraktion im Lager des DFB in Südafrika geben:

Eine Sauna.

Geeignet für gleich zwei Hände voll Menschen, ist zu erfahren. Das werden heitere, abwechslungsreiche Stunden, die den Teamgeist stärken und zudem gegen mögliche Erkältungen (Winter!) schützen. Für den WM-Titel ist Bierhoff kein Spaß zu heiß.

6 Kommentare

  1. und am Ende wird er noch von einer Kaiserenkelin adoptiert

  2. Macht doch Sinn: Da ist es doch nicht so warm, so kann man vielleicht das SommerSonnengefühl der letzten WM herbeischwitzen?

  3. Aber wir wollen doch nicht nur Dritter werden?

    Den mit der Kaiserenkelin verstehe ich leider nicht.

  4. ach so, Du liest ja keine Foto, Trainer ..

    Frederic von Anhalt hieß einst Robert Lichtenberg und war ein erfolgreicher Betreiber von Saunaclubs in Deutschland

  5. „nur“ Dritte?
    Ohne Fringser werden wir deiner Meinung nach doch nicht mal den berühmt berüchtigten Blumentopf gewinnen ;-)

  6. Nein. Ich sagte nur, dass ich Hitzlsperger und Konsorten nicht für so entscheidend besser halte, gerade Hitzlsperger halte ich für total überschätzt und vor allem protegiert.

    Das bedeutet aber nicht, dass man mit jemand anders als Frings nicht Weltmeister werden kann.

    Ich glaube zwar leider überhaupt nicht, dass dieses Ziel grundsätzlich realistisch ist, aber andererseits sind’s ja auch nur vier Spiele nach der Vorrunde bis zum Titel. Schönstes zitierwürdiges Team ist ja in dem Falle Griechenland (okay, 3 Spiele, aber…).

    Nein, ich würde nicht gerne wieder Dritter werden.

    Wenn ich mir die Gegner anschaue, dann wäre Dritter eigentlich auch schon wiederum zu hoch gegriffen. Problematisch ist ein wenig, dass man die unsrigen zur Zeit überhaupt nicht einschätzen kann. Ich hab keine Ahnung, wo die zur Zeit stehen.

    Also. „Nur Dritter“, weil Dritter werden einfach doof ist. Es ist wiederum besser als Viertelfinale raus. Aber. Ich hab ja nur noch 10 WM vor mir, knapp. Einmal muss es noch klappen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.