Alle Paarungen der Eröffnungsspiele der Bundesliga seit Einführung

| 6 Kommentare

Kurz getwittert, dass es sicher kein Zufall ist, dass es schon wieder die Automarke ist, die gegen den Meister Bayern die nächste Bundesliga-Saison eröffnen darf, kommen auch schon erste Einwände, dass dies so häufig ja dann doch gar nicht der Fall war.

Hier also alle Paarungen, seit es ein Extra-Eröffnungsspiel gibt. Der Meister der letzten Saison hat jeweils Heimrecht. Und zählt natürlich nicht in eine eventuell verzerrte Auswahl der Gegner.

2002/2003 Dortmund – Hertha
2003/2004 Bayern – Frankfurt
2004/2005 Bremen – Schalke
2005/2006 Bayern – Gladbach
2006/2007 Bayern – Dortmund
2007/2008 Stuttgart – Schalke
2008/2009 Bayern – Hamburg
2009/2010 Wolfsburg – Stuttgart
2010/2011 Bayern – Wolfsburg
2011/2012 Dortmund – Hamburg
2012/2013 Dortmund – Bremen
2013/2014 Bayern – Gladbach
2014/2015 Bayern – Wolfsburg

Wir summieren:

2x Wolfsburg
2x Schalke
2x Hamburg
2x Gladbach
1x Frankfurt
1x Hertha
1x Stuttgart
1x Dortmund
1x Bremen

Eigentlich dann doch ganz gut durchgemischt, auf längere Sicht zumindest. Berücksichtigen muss man selbstverständlich noch, dass nur die wenigsten Teams über den gesamten Zeitraum hinweg Erstligist waren und überhaupt hätten ausgewählt werden können. Es spricht ja grundsätzlich auch nichts dagegen, diese Partie bewusst so einzurichten, dass sie nicht nur hierzulande, sondern international als besonders attraktiv wahrgenommen wird. Wieso man da beim ersten Mal Hertha wählte, lässt sich schon kaum nachvollziehen, nun zum zweiten Mal (und mit dem Meistertitel zum dritten Mal) in den letzten sechs Jahren Wolfsburg zu wählen, ist zumindest nicht geeignet, Verschwörungstheorien für die Gründe dieser Auswahl völlig zu entkräften. Oder andersrum gefragt: Seit wann läuft das Sponsoring des DFB-Pokals durch diese Automarke?

6 Kommentare

  1. Hertha lässt sich doch sehr wohl nachvollziehen. So zu der Zeit um 2002 rum ein regelmäßiger UEFA-Cup-Teilnehmer mit Ambitionen auf mehr. Die wurden immer hoch eingeschätzt, nur um dann 5. zu werden und in Runde 2 gegen Groclin Grodzisk auszuscheiden.

    Wolfsburg-Stuttgart sieht auf dem Papier auch schlimm aus, war aber damals Erster gegen Dritter.

    Es war wohl eher boshaft, 2011 und 2012 Hamburg bzw Bremen als Kanonenfutter ins Rennen zu schicken.

  2. Aus sportlicher Sicht lässt sich meiner Meinung nach jede Paarung rechtfertigen. Sind schließlich alles rechtmäßige qualifizierte Erstligisten.

    Aber was die internationale Attraktivität angeht, halte ich Hertha im Vergleich zu Alternativen doch für sammermal unterprivilegiert.

  3. Den krampfhaft konstruierten Zusammenhang zwischen DFB-Sponsoring und DFL-Spielplan verstehe ich aber immer noch nicht, wobei du nicht der einzige bist, der damit um die Ecke kommt.

    Die DFL hat doch mit VW nix zu schaffen. VW ist dick im Geschäft beim DFB, aber davon kommt doch kein Euro bei der DFL an. Im Gegenteil: Durch das VW-Ärmelsponsoring im Pokal wird die Werbewirkung des Hermes-Badges im Zweifelsfall doch nur noch verwässert (so analog dazu, wie viele Leute ungestützt Sony statt Grundig als Grafiksponsor der Bundesliga nennen würden).

  4. Änder mal 2014/2014, Trainer.
    Ich bin übrigens der Meinung, dass alle 10 Jahre eine lustige Strompanne nicht schaden kann ;)

  5. Hertha war damals vollkommen gerechtfertigt.

    Kurze Recherche sagt mir, dass sie in den Jahren davor die Plätze 3,6,5 und 4 belegt haben.
    Und 2002 war das Thema Auslandsvermarktung noch nicht DAS Thema….

    Wenn man ein Spiel haben möchte, dass auch zum Rückrundenauftakt noch das Prädikat „Topspiel“ verdient (hier bitte auch die Interessen der ARD nicht vergessen!), gehen einem schon schnell die Möglichkeiten aus:

    Gladbach fällt raus, da im Vorjahr bereits. Dortmund fällt raus, da das niemand als Eröffnungsspiel will. Schalke wäre eine Option gewesen – aber daran scheint auch niemand interessiert zu sein (Interessant hier: beide Schalker Eröffnungsspiele waren nicht gegen Bayern oder Dortmund, Leverkusen ist nicht wirklich attraktiver als Wolfsburg usw.

    Ich persönlich hätte zwar eher mit dem HSV oder Stuttgart gerechnet (Thema: Traditionsmannschaften, aber so macht es natürlich auch Sinn.

  6. Pingback: #Link11: Puppchen, du bist mein Augenstern | Fokus Fussball



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.