Zum Inhalt springen

Dem Nebenmenschen eine aufs Dach geben

„Sport ist eine grandiose Arbeitsteilung zwischen Gut und Böse der Menschen … Es ist einseitig, wenn man immer nur schreibt, dass der Sport zu Kameraden mache, verbinde, einen edlen Wetteifer wecke: Denn ebenso sicher kann man auch behaupten, dass er einem weit verbreiteten Bedürfnis, dem Nebenmenschen eine aufs Dach zu geben oder ihn umzulegen entgegenkommt, dem Ehrgeiz, der Überlegene zu sein.“

Robert Musil

3 Kommentare

  1. Selina Selina

    Die Worte regen schon zu Nachdenken an. Was ist mit Nebenmenschen gemeint? da bin ich grad noch am knobeln.

  2. schätze mal, damit ist – zB – der mensch gemeint, der im publikum neben dir steht und allgemeine tipps und verlautbarungen von sich gibt wie: „schiedsrichter, telefon.“ ob aber der nebenmensch immer ein dach mit sich führt zum draufhauen ist die andere sache.

  3. […] 152 steht zum Hören bereit +++ Niedere Beweggründe: warum wir dem Fußball nachgehen, deckt Trainer Baade auf +++ Festgenommen: mutmaßliche Angreifer auf den Fenerbahçe-Bus (SPON) +++ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.