Der Sozialismus siecht

| 2 Kommentare

Ich muss mich mal kurz aufregen. Das mach ich gerne, wenn auch selten. Dass es keine revolutionäre neue Taktik bei der WM wie einen Fünf-Mann-Sturm oder einen per System feldspielenden Torwart geben würde, war zu erwarten.

Dass aber 32 Mannschaften sich je 3-4 Wochen lang auf die WM vorbereiten und ich sehe weder eine einstudierte Eckballvariante noch eine besondere Freistoßvariante ist wirklich ein Armutszeugnis. Nicht mal so sehr für die Spieler, die ja nicht die Chefs im Team sind (trotzdem würde sie niemand davon abhalten, sich so etwas selbst einfallen zu lassen), sondern vielmehr für die Trainer.

An dieser Stelle erwähnenswert, dass sich ein deutscher Fußballkommentator bei einem vergangenen Turnier auch noch lustig machte über die schwedischen Trainer, die mit einem Blatt Papier und einer darauf befindlichen Zeichnung bewaffnet den Einwechselspielern ihre Aufgabe erklärten.

So haben die Leute auch ganz früher gelacht, wenn man ein Handy benutzt hat.

2 Kommentare

  1. Stimmt. Sind sowieso bislang wenig Tore durch direkte Freistöße gefallen.
    Habe letztens noch mal das hübsche Freistoßtor der Brasilianer gegen die DDR 1974 gesehen (mit dem Brasilianer, der sich einach mit in die Mauer stellt und sich dann fallen lässt, um eine Lücke zu schaffen). Aber auf sowas fällt heute ja auch niemand mehr herein…

  2. Allerdings fiel auch damals kaum noch jemand darauf rein, angeblich zumindest. Jedenfalls spottete die westliche Presse darüber, dass die DDR durch so einem Bauerntrick ein Tor kassiert hatte, dass diesen in Westdeutschland „jeder Kreisligaspieler kenne“.

    Es bleibt aber immer noch Zeit für die von Clinsfornia doch irgendwann mal angekündigten „geheimen Varianten“ bei Standards, die in den Testspielen vor der WM noch nicht angewendet werden sollten, damit die potenziellen Gegner nicht schon vorher informiert sein würden. Davon hab ich bis jetzt nix gesehen. Ich warte.

    Das gilt aber nicht allein für die deutsche Mannschaft.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.