Die Panini-Weltformel (mindestens)

| 12 Kommentare

Während in letzter Zeit Fußball-Statistiken ja besonders in Blogs in Mode sind — womit dem Gerücht wieder Nahrung gegeben wird, dass die „Fans“, die so „hardcore“ sind, dass sie bloggen, in Wirklichkeit totale Daten-Nerds sind und selbst nicht mal Nicht-Tore schießen könnten, weil sie gar nicht unfallfrei vom Anstoßpunkt bis in einen der beiden Strafräume sprinten könnten — haben wir es hier ein bisschen rarer gehalten mit den Statistiken. Nun aber haben auch wir etwas in petto, und zwar nichts Geringeres als die „Panini-Weltformel“. Die Zahlen sind beeindruckend. Dass man sich als Herr Panini noch keinen Palast oder zumindest einen Erdteil gekauft hat, bleibt angesichts dieser unerklärlich und der Mund sperrrangelweit offen:

„Es ist absolut unwahrscheinlich, kein einziges Bild doppelt zu haben – doch in diesem Fall müssten für ein vollständiges Heft 107 Tütchen gekauft und folglich 64,20 Euro ausgegeben werden. Das vollständige Sammelheft zur EURO 2008 kostet dann schnell zwischen 307 und 697 Euro, im Schnitt 440 Euro. Und da gibt es natürlich noch die absoluten Pechvögel, die ihr Heft nie voll bekommen.“

Im Schnitt 440 Euro pro armem Bengel, der glaubte, es reichte, wenn er 2-3 Monate vorher mit dem Kaufen der Tüten begönne. Im Schnitt 440 Euro pro noch ärmerem, weil schwächerem Bengel, dem Schutzgeld von dem ersteren Bengel aus dem Leib gepresst wird, bei jeder Gelegenheit, ob beim An- oder Abmarsch zur Schule. Denn ein am Ende volles Album will finanziert sein. Dass damit pro Familie im Schnitt auch noch 0,3 Familienurlaube von hier über die Alpen zu den Herren Panini wandern, ist dabei noch gar nicht berücksichtigt.

440 Euro, bis man sein Album voll hat! (Und die Zahlen waren für die EM, also für halb so viele Teilnehmer wie bei einer WM!)

Das ist die Uli-Hoeneß’sche-Wurstfabrik-once-in-a-lifetime-Gelegenheit, auf die man immer wartet: Wer gründet mit mir ein Konkurrenz-Unternehmen? Wenn wir uns beeilen, kriegen wir noch die Lizenz, denn mit einer guten Geschäftsidee und der Aussicht auf solche Umsätze kriegt man überall, auch heutzutage noch, schnell Kredit.

12 Kommentare

  1. Und wenn wir die Bilder selber malen, dann sparen wir auch noch Geld!

  2. Und wenn die Spieler sich nur so halb ähnlich sehen, werden wir auch nicht verklagt…

  3. Mist, schon wieder nur Kiven Karunyi.

  4. Bist Du sicher mit der Lizenz? Ich meine, da gab es vor ein paar Jahren mal so ’ne Geschichte, dass irgendein Land exklusiv auf Tradingcards war usw. usf.

  5. ich wusste gar nicht, dass Gilo Wöf den Kiven begnadigt hat?

  6. Ich spiele auch für Kunakaranyien…

  7. Hey, hey, Trainer! Von wegen „Daten-Nerd“ – in deiner KLN findest du mich als 11. besten Assistkönig der Liga wieder ;-P

  8. Woher weißt Du das mit dem Anstoßpunkt und den Strafräumen?;)

  9. @Kiven – wir reden hier aber schon über die Vossbuell VM, oder?

  10. Pingback: Rundes Leder Browserdienst 02/10 | «Zum Runden Leder»

  11. Pingback: Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen… | catenaccio

  12. Pingback: Trainer Baade » Tipp-Kick: Back in black:



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.