Du hattest immer noch keine Sitzgelegenheit

| 1 Kommentar

SPON zitiert Steven Gerrard mit folgender Aussage zum heutigen CL-Finale und dem vorangegangenen 2005er-Finale gegen den selben Gegner:

„2005 war die beste Erfahrung in meinem Leben als Fußballer. Ich habe in meinem Zimmer Fotos von den Szenen in Liverpool hängen, als wir mit dem Pokal nach Hause kamen. Ich will mir noch mehr aufhängen und ich will einen weiteren Stern auf dem Trikot.“

Ich mag es nicht glauben, aber wohnt Gerrard tatsächlich noch in nur einem Zimmer? Vom Bett sind es nur zwei Schritte bis zum Schreibtisch mit dem Rechner, die Duschkabine wird zu den 20 Quadratmetern dazu gerechnet und die dicken, platzeinnehmenden Winterpullis sind bei den Eltern gelagert?

Oder ist es doch eher so, dass er von den vielen Zimmern der Villa, in der er mit seiner Familie lebt, genau ein Zimmer für solchen Fotoquatsch reserviert hat, was er dann als „sein Zimmer“ bezeichnet, weil alle anderen Zimmer schon voll sind mit den Schuhen, Klamotten und Handtaschen seiner Frau?

Ein Kommentar

  1. Der hat doch das Trophäenzimmer von Torpedo Utfort mit benutzt. Da war noch genügend Platz, meinter er…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.