Dummwarholla (VIII)

| 2 Kommentare

Der Dummschwätzer war mal eine Zeitlang in New York, da hat er sich auch als Modell betätigt. Und zwar für keinen geringeren als den Papst der Pop-Art. Man sieht Franz noch so richtig an, dass er eigentlich aus dem bairischen Urwald stammt: Der Dummschwätzer als Porträt von Andy Warhol.

Außerdem: eine Briefmarke zu Ehren des Dummschwätzers [Link leider tot] — in Österreich! Da kann der Grund eigentlich nur sein, dass der Dummschwätzer so horrend viele Steuern an den österreichischen Staat zahlt. Anders kann ich mir diese Wertschätzung eines Piefkes in der Alpenrepublik nicht erklären.

2 Kommentare

  1. wat haben eigentlich alle immer gegen den jaguttääääh

  2. Die Österreicher offensichtlich nix.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.