Entrenador Baade

| 4 Kommentare

Die WM rückt immer näher. Heute traf eine Abordnung des WM-Teilnehmers Mexiko in Gelsenkirchen ein, um sich einen Eindruck von den Verhältnissen vor Ort zu verschaffen.

Der mexikanische Alt-Fußballweise Entrenador Baade war ebenfalls Teil der Abordnung, machte sich Notizen und stellte einige wenige Fragen. Hier im Bild, wie er kurzzeitig nachdenkt, wo wohl die Toiletten in der Arena Auf Schalke sein könnten. Unter dem Hut hat er schon die Strategie für das Spiel gegen Portugal entwickelt.

[Link zum Bild leider tot.]

4 Kommentare

  1. Entrenado Baade verriet noch in einem Interview mit dem Gelsenkirchener Lokalfanzine „Balla Balla Bismarck“, was er von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hält: „Sie spielen nicht schön, sondern überrollen eher wie Panzer ihre Gegner. Wenn ich die Deutschen im Fernsehen sehe, denke ich, dass der zweite Weltkrieg noch im vollen Gang ist.“

  2. Man beachte Baades verzerrten Mund.
    Um seiner Vorbildfunktion gerecht zu bleiben, musste er den Rauch seiner dicken Havanna möglichst dezent aus dem Foto pusten.
    Man könnte ihn aber auch einfach für einen Fisch halten, indem man seinen Kopf um die senkrechte Achse ca 30° nach rechts dreht. Einen Fisch mit Strohhut halt. *Blubbblubb*

  3. großes kino.

  4. Der guckt immer so auf Fotos.
    Hier der Beweis:
    http://affiliate-tipps.de/?p=34



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.