Erstaunlich offenherzig, erschreckend kurzsichtig

| 3 Kommentare

Beinahe die Essenz für die Gründe der Existenz dieser Webseite hier ist in den schönen Worten einer kurzen Nachricht zum weiteren Verbleib von Jens Keller beim VfB Stuttgart enthalten:

Über seine Zukunft werden laut Bobic die Ergebnisse in den kommenden Wochen entscheiden.

Wer braucht schon ein Anforderungsprofil? Das müsste man ja dann eventuell noch mit einem Kandidaten abgleichen. Kokolores. Was im Fußball zählt, sind Ergebnisse. Welche bekanntlich viel weniger vom Zufall abhängen als längerfristige Planungen.

3 Kommentare

  1. Längerfristige Planungen als Zufallsprinzip (so lautet ja dein letzter Satz), würde sicherlich als innovative Managementmethode auch außerhalb des Fußballplatzes für exorbitante Verkaufsraten sorgen. Schon einen Verlag kontaktiert?

  2. Na, weißte, Trainer: wenn das ein so erfahrener und mit allen Abwassern gewaschener Sportdirektor wie der Herr Bobic sagt, dann hat das schon Gewicht. Weitaus mehr jedenfalls, als käme dieser Satz aus dem Mund eines in dieser Position noch (fast) gänzlich unerfahrenen Jungspunds, der zB im fernen Bulgarien grad mal Geschwätzf- ääh, Geschäftsführer eines aufstrebenden Vereins war und sonst nix.

  3. Deine Einschätzung (und die des Herrn Bobic) wird doch durch das Sprichwort gestützt
    „Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum“

    Herr Bobic ist der Zufall eben näher, als der Irrtum ;-)



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.