Flatulenzen beim DFB

| 4 Kommentare

Uli Hoeneß spricht im Interview mit dem Tagesspiegel deutliche Worte bezüglich der Besetzung des Sportdirektorpostens beim DFB. Auf die Frage, was er von Matthias Sammer für diesen Job halte, antwortet er:

„Wer auf diese Furzidee gekommen ist, einen Bundestrainer in petto haben zu müssen, nur weil sie damals beim DFB nach Rudi Völlers Rücktritt ein katastrophales Bild abgegeben haben, der ist weltfremd. Das ist doch lächerlich.“

Und wir widersprechen nicht. Höchstens der Wortwahl.

4 Kommentare

  1. Drauf geschissen!

  2. Was macht der Sportdirektor eigentlich ?

  3. In einer renomierten Wissenschaftssendung wurde gestern auf Pro7 zur Primetime bewiesen, dass man Fürze anzünden kann – Methan und so -
    aber nicht nachmachen zu hause!
    Das ist doch mal Unterhaltung.

  4. Bohnen, Milch und ein Feuerzeug



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.