Mit Legenden aufräumen: Die Urlauber-Truppe von Dänemark 1992

| 5 Kommentare

Die Dänen, die ja der Legende nach „aus dem Strandurlaub heraus“ ins Endturnier 1992 geholt wurden, angeblich zuvor Hamburger mampfend und Cola trinkend ihre Form ruiniert hatten, lagen zu jenem Zeitpunkt keineswegs faul am Strand.

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt hatten sie sogar kurz vor dem Turnier noch einige Testspiele gegen bereits feststehende Endturnier-Teilnehmer absolviert. Wie auch immer, am besten sind doch wohl immer noch Zeugenaussagen von direkt Beteiligten, wozu man Peter Schmeichel wohl zählen darf.

Er räumt mit dieser sehr schönen, aber leider unwahren Legende endgültig auf:

Aber wir Dänen waren 1992 voll im Saft. Als ich den Anruf bekam, dass wir statt Jugoslawien zur EM nach Schweden reisen würden, habe ich gerade Pause gemacht zwischen zwei Trainingseinheiten. Und ich habe immer hart trainiert.

5 Kommentare

  1. Soweit ich mich erinnere, bestritten die Dänen Testspiele gegen die GUS (die sich als UdSSR qualifiziert hatten).

    Tim Hill hat mal eine interessante Analyse zum Finale geschrieben, die ich aber leider momentan nicht finde…

  2. Ich erinnere mich auch nicht, dass dickbäuchige Dänen durch das Turnier gewirbelt sind. An Sonnenbrände dänischer Urlaubskicker ebenfalls nicht.

    Die Burger- und Frittenlegende zerstörte Flemming Povlsen in einem anderen Spox-Interview:

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1012/Artikel/flemming-povlsen-interview-legende-borussia-dortmund-daenemark-europameister-1992-koeln.html

  3. Diese EM sollte man die Dänen auch nicht ganz aus den Augen verlieren. Vielleicht gibts eine Überraschung wie im letzten Testspiel gegen Portugal.

  4. Ich habe die Dänen einmal gesehen. Ich tippe trotzdem nicht mit Jens, sondern lobe Peter Schmeichel. & Co.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.