Neulich, im Gottlieb-Daimler-Stadion

| 3 Kommentare

Aus der Rubrik „Nicht selbst gehört, aber auch nicht erfunden“:

Stuttgart ist gerade Meister geworden, Markus Babbel, der ein Bier in der Hand hält, trifft in den Katakomben einen ehemaligen Stuttgarter Profi. Fredi Bobic ermahnt Babbel:

„Junge, trink nicht so viel!“

„Junge, schon mal Meister gewesen?“

Der titellose Bobic kann nur kleinlaut antworten:

„Ja, schon. Auf der Playstation.“

3 Kommentare

  1. Ui, hätte ich nicht gedacht. Recherchen ergaben: Europameister, DFB Pokalsieger und auch mal Torschützenkönig. Aber deutscher Meister wurde er wirklich nicht. Dabei ist er einer, mit dem man einigermaßen Erfolg Ende der 90er verbindet…

  2. Nur zu gerne erinnere ich mich daran, wie hilflos Bobic damals beim 2:0 auf Färöer über den Rasen gestolpert ist. Dass Du ihn eher mit Erfolgen verbindest, wundert mich.

  3. Der einzige Spieler, dessen fußballerische Qualitäten Trainer Baade geringer schätzt als Kevin Fizekurányis ist Fredi Mc Bobic. Ich schätze Fredi Bobitsches Fußballkönnen, nachdem ich mit Trainer Baade ein Gespräch über ihn geführt hatte, auch nicht mehr hoch ein. Allerdings höher als Kevins.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.