Stromausfall in Leverkusen

| Keine Kommentare

Ich weiß nicht, ob Rudi Völler sich nass oder trocken rasiert, tippe aber auf trocken. Und offensichtlich gab es in den letzten Tagen in Leverkusen mal wieder keinen Strom. Deshalb blieb Rudis Rasierer auch im Alibert. So musste Rudi mit diesem Erscheinungsbild tatsächlich in die Öffentlichkeit gehen.

Jemand sollte ihm sagen, dass er einen Stilberater braucht.

Außerdem macht mir wirklich Angst, wie verbraucht Rudi seit seinem Rücktritt als Bundestrainer im Jahre 2004 geworden ist. Auf diesem Bild sieht er aus wie ein alter Mann, dabei ist er gerade mal 46. Ist das dieselbe Leverkusener Luft neben dem Bayer-Werk, die auch Calmund hat dick werden lassen?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.