Tönnies trifft gegen die Bayern

| 5 Kommentare

Der Mann, der heute noch den Rekord für den schnellsten Hattrick der Bundesliga hält, hatte vor seiner Zeit beim MSV Duisburg bei einem Amateurclub gespielt, beim 1. FC Bocholt. In dessen Trikot traf Michael Tönnies gegen die Bayern. Und zwar immerhin im Viertelfinale des DFB-Pokals 1983/1984.

Wie’s ausgeht, wird nicht verraten, jedenfalls nicht 0:0.



5 Kommentare

  1. Herrlich, diese alte Ernst-Huberty-Schule meiner Adoleszenz. Damals ging ein Reporter mit dem aus dem Stegreif umformulierten Blöd-Wissen noch als Fachmann durch. Nicht, daß es mich gestört hätte in Anbetracht des heutigen realen Grauens.

  2. Wieso ein Spiel nach einem 1:2-Anschlußtreffer wieder völlig offen sein soll, wissen wohl wirklich nur all die Kommentatoren, die diesen Quatsch immer noch in die Mikros blähen.
    Und Hulk Lerby wurde zwar immer stärker, aber leider nicht grün und somit riß er sich auch nicht das Trikot vom Leib. Naja…

  3. Ja, richtig, Theo. Ich empfehle zur Einordnung von Kommentatorenleistungen das WM-Finale 1982, bei dem Rudi Michel durch ausgeprägtes Nichtinformiertsein über alles, selbst die Aufstellungen, glänzt. Zugute halten muss man ihm, dass es ja noch keine modernen Informationsmittel gab. Andererseits: Was anderes war sonst den ganzen Tag lang sein Job, als Informationen zu sammeln?

  4. Trainer, bei uns hat im Gegensatz zu den Briten oder Iren immer schon ein Minimum genügt. Dazu gab es Fachliteratur wie „11 Freunde müßt ihr sein“ (Blickensdörfer?) und im selben Still hatte ich als Kind ein Schneider-Buch über einen Achter. Heute haben wir halt ne Menge Brüllaffen, auf die ich auch verzichten könnte. Mit so ‚ner üblen Sozialisation konnte bei uns „Fever Pitch“ auch nicht geschrieben werden.

  5. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich bei einer Fussballübertragung zuletzt die Ausführung des Anstoßes nach einem Tor gesehen habe, ohne dass danach mindestens in den nächsten 10 Sekunden ein Weiteres fällt. Wunderschön.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.