Unbekanntes aus … Hamborn

| 2 Kommentare

… Hamborn.

Hamborn, Heimstätte der großen Sportfreunde Hamborn 07 sowie von mehr als einem Dutzend weiterer Fußballvereine. Hamborn war bis 1923 eine eigenständige Stadt, bevor es mit Duisburg zusammengeschlossen wurde, dabei den Streit um den Namen dieser neuen, größeren Stadt aber offensichtlich verlor. Die Sportfreunde Hamborn 07 klopften ebenso wie der Meidericher Spielverein an die neu gegründete Bundesliga an. Teilnehmen durfte dann letztgenannter, mit dem Resultat, dass der dann in MSV Duisburg umbenannte Verein immer noch (bzw. immer mal wieder) Bundesliga spielt, während die Sportfreunde Hamborn 07 teilweise in der 5. Liga rumkrebsen.

Ein besonderes Debüt im deutschen Fußball dürfen sich die SF Hamborn 07 dennoch ans heutzutage nicht mehr so verdreckte Revers heften: Die allererste Live-Übertragung im deutschen Fernsehen fand vom Pokalspiel SF Hamborn 07 — FC St. Pauli statt, und das bereits im Jahre 1952, zudem am zweiten Weihnachtsfeiertag. Hamborn gewann 4:3, was 4664 Menschen zeitgleich (um die damals sicher noch nicht verwendete Vokabel „live“ zu vermeiden) am Fernsehgerät betrachteten.

2 Kommentare

  1. Derzeit 8. Liga *seufz*.

  2. Und Küppersbusch Friedrich hat das in seinem TV-Variete „privatfernsehen“ zum Aufhänger genommen, Hamborn 07 zu, wie sagt man heutzutage, zu promoten?
    Und ich muss gestehen, obwohl das damals an sich kreuzdämlich und durchsichtig war, habe ich mich Woche für Woche drüber gefreut. Aber damals gab es auch noch kein Internet (also, für mich), keinen Trainer Baade und kein so einiges.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.