Was macht eigentlich Norbert Eder?

| 9 Kommentare

Er ist Privat-Fußballtrainer, und zwar für 50 Euro pro Stunde (+15 Minuten Aufwärmphase, +15 Minuten Regenerationsphase, diese Phasen sind allerdings alleine zu absolvieren) zzgl. der Platzmiete in der Fußballschule Dingenskirchen.

50 Euro für 60 Minuten sind ein nettes Zubrot zum Blumenladen, den er ansonsten mit seiner Frau führt. Anders als die vorherigen Gesellen dieser Rubrik hat er aber immerhin verstanden, was dieses Irgendwas namens Internet darstellt, denn neben dem Blumenladen betreibt er auch noch einen Internet-Design-Versand oder so, jedenfalls nur im Netz.

Damit hat er sowohl Urs Meier als auch Reinhold Mathy Einiges voraus. Und vor allem Roland Grahammer, mit dessen nicht ganz so gut laufender Fußballschule.

Und dass einer nur 9 A-Länderspiele macht, davon 7 aber bei einer WM-Endrunde (bei der in Mexiko 1986 nämlich, und somit als Stammspieler) wird’s wohl auch nicht so bald wieder geben.

Norbert Eder bei Fußballdaten.

9 Kommentare

  1. Fußballdaten.de verschweigt eine glorreiche Trainer-Karriere: Norbert Eder ist derzeit Coach beim TUS Holzkirchen., momentan Tabellen-Dritter in der Bezirksliga Oberbayern Süd, allerdings mit einigem Abstand nach oben. Wär auch mal interessant, was er da berechnet.

  2. Hatte der Mann jemals den Spitznamen Meister?

  3. 7 aus 9. Das hätte ich dann doch nicht gedacht.

  4. Norbert Eder! Ich kann es nicht glauben, dass Du den guten Mann hier wieder aufleben lässt. Nordert Eder, Norbert Nachtweih usw. Alles Helden meiner ersten Fan-Jahre! Immer wieder interessant was aus ihnen inzwischen geworden ist. Zum Glück hat er es etwas besser erwischt als Jürgen Wegmann, der den Sicherheitschef im Bayern-Shop Oberhausen spielt.

  5. Geschichten gibt es…

  6. Weisse Bescheid!

  7. Oh, die Trainerrolle ist natürlich interessant. Und alt isser geworden, meiomei, 1986 ist doch gerade mal… äh okay, ein Vierteljahrhundert her. Knapp.

  8. Also der Eder war halt noch a ganzer Typ. Jahrelang beim Club, dann bei de Bayern und dann no zu de Schweizer nach Zürich und im Nationaltrikot alle Spiele bei der WM86 gespielt. Beinhart, aber immer Fair. Nur 1 Rote bei fast 300 Bundesligaspielen. Super Spieler und hat übrigens auch meiner Meinung nach eine wichtige Position gespielt (den 6er / damals halt Vorstopper).

    Da war halt der FC Bayern noch gut, der Fussball noch kein Zirkus der Medien und es hat noch ein paar Männer bei den Bayern gegeben. Matthäus, Rummenigge, Wolfart, Nachtweih, Höneß, der Eder und und und.

    Die hatten sogar Achselhaare :)

  9. Also wie schon im Bericht erwähnt hat er einen Designshop für Wohnaccessoires oder so ähnlich unter http://www.spuersinn24.com. Zu Karl und Holzkirchen. Der ist ja dieses Jahr Meister mit dem TuS Holzkirchen geworden und in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Habe aber gehört, dass er dort aufhören will. Und das mit dem Privat-Fußballtrainer macht er glaube ich noch, ist aber etwas teurer geworden :)

    Kleines Backup von mir. Grüße



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.