You have to win Spiel

| 4 Kommentare

Die Sportfreunde Stiller haben vor ein paar Tagen eine neue Platte herausgebracht. Wie der Bandname schon sagt, sind die Sportfreunde Stiller relativ Sport- und im Besonderen Fußball-affin. Da sie aus München stammen, kann man sich denken, mit welchen Oberfuzzies des deutschen Fußballs sie viel zu tun haben. Einen Sampler, von Mehmet Scholl selbst zusammengestellt, haben sie angeregt. Danach haben sie ein Lied mit dem Calle Del‘Haye dieses Jahrzehnts gemacht: mit Roque Santa Cruz, Titel des Stücks ist: „Ich Roque“. Nun ist das neue Album nach einem Originalzitat von Bixente Lizarazu benannt:

„You have to win Zweikampf“

[photopress:sportfreundestiller.jpg,full,centered]
Wenn der Bixente (und die Sportfreunde) sich da mal nicht irren. Das ist eine dieser vielen mythisch anmutenden Fußball“weisheiten“, die noch nie überprüft wurden. Ich bin der Meinung, die gewonnenen Zweikämpfe nützen einem nicht viel, wenn man danach einen Fehlpaß spielt. Gut, das ist jetzt etwas sehr polemisch, aber ob man in erster Linie über gewonnene Zweikämpfe das eigentliche Ziel des Spiels erreicht — es zu gewinnen — da bleibe ich skeptisch. Wir werden das in Kürze ausführlicher diskutieren.

4 Kommentare

  1. Was heißt denn in Kürze? Du möchtest das während der WM nochmal diskutieren? Und irgendwie haben die leidigen Sportfreunde Recht, wie ich finde, denn stell‘ Dir mal vor, ein Spieler startet am eigenen 16m-Raum mit der Kugel und gewinnt jeden Zweikampf, bzw. die Gegenspieler, von einer unerklärlichen Starre befallen, lassen ihn widerstandslos passieren, dann ist der Ausgang des Spiels doch ziemlich eindeutig, oder etwa nicht?
    Wenn es allerdings auf beiden Seiten nach jedem gewonnenen Zweikampf zu einem Fehlpass kommt, dann dürfte das Spiel 0:0 ausgehen, da der erste Pass ja immer am Mittelkreis ausgeführt wird und sich somit das Spiel in erster Linie in der Spielfeldmitte abspielen wird.
    Aber ich schlage vor, dass wir das alles nochmal ausführlicher in Kürze diskutieren.

  2. Trainer Baade salbaadert wie immer Durchfall am Turboboostfließband. Fernbedienung in der einen, die Welt mit der anderen Hand erklärend, quillt es aus seinem Munde heraus, wie die Selbsterkenntnisse aus Boris Beckers Exfischmaul. Ich werde ihm morgen eine Deutschlandfahne in den Briefkasten stecken.

  3. Das Zitat von Lizarazu sagt nur, dass man Zweikämpfe gewinnen muss. Warum man das muss, bleibt offen. Er stellt diese Forderung in keinen direkten Zusammenhang mit dem Ausgang des Spiels.

    You have to win Zweikampf to be the Zweikampfwinner. Da kann ich nicht widersprechen, auch wenn ich selber noch nie einen Zweikampf gewonnen habe.

    Weder in Kürze, noch auf lange Sicht werde ich hier weiterdiskutieren.

  4. Das Zitat von Lizarazu sagt so verkürzt wie hier nur, dass man Zweikämpfe gewinnen muss, das ist richtig. Er sagte es aber auf die Frage, was denn am wichtigsten im Fußball sei. Ich bin der Meinung, die Wirkung von gewonnenen Zweikämpfen auf den Spielausgang wird total überschätzt, zumindest von Lizarazu. Nur weil man etwas beherrscht, kann man noch lange nicht Auskunft darüber geben, warum man es beherrscht, bzw. welche Mechanismen dem zugrunde liegen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.