Zahl der Woche — Folge XXV

| 6 Kommentare

Die Zahl der Woche ist streng genommen keine Zahl, eher eine grobe Schätzung. Diese Schätzung kommt auf:

600 bis 700.

Mit so vielen Frauen will Antonio Cassano bereits — gerade mal 26-jährig — geschlafen haben, wie er in seiner Biografie (auch das immer wieder erheiternd, wenn Menschen, die gerade so eben der Schulbank entfleucht sind, einen Rückblick auf ihr gesamtes Leben und Streben geben, allerdings, in diesem konkreten Fall …) verkündet.

Unsicher ist jedoch, ob es diese 600 bis 700 Frauen wirklich alle freiwillig, aus Liebe, Verliebtheit oder einfach um was zum Erzählen zu haben, gemacht haben. Schließlich ruft der aktuelle Präsident von Real Madrid, Calderón, Antonio Cassano hinterher: „[…] Spieler […], der aus Madrid vier Milliarden Pesetas mitnahm und der hier die Geburtenrate gesteigert und die Prostitution belebt hat.“

Ehemaliger Spieler von Real Madrid, in Kontakt mit Prostitution, gab’s so eine Geschichte nicht schon mal? Naja, hoffen wir (oder auch nicht, weil es uns ja egal ist), dass die 600 bis 700 Frauen wirklich alle Frauen waren, sofern Cassano sich das so vorgestellt hatte.

6 Kommentare

  1. What a slut.

  2. Ich finde LXXXIX besser.

  3. War das Große Latrinum doch zu was nütze. Überlege immer noch, warum die „25″ Zahl der Woche ist…

  4. Und ich frage mich, wann ich endlich die Zeit finde, vor die römischen Ziffern dieser schönen Serie ein „Folge“ zu schreiben, um die Verwirrung nicht immer wieder aufflackern zu lassen.

  5. Irgendwie abartig wie ein solcher Spieler sich öffentlich mit sowas brüstet. Was das auch nicht der Spieler dem rechtes Gedankengut ganz gut gefällt??

  6. Die neue Zahl der Woche (gefühlt): 1.000.000. So oft wurden die neuen pinkfarbenen Schuhe von Froonck Ribery wohl in den heutigen Spielberichten erwähnt. Es nervt nur noch. Echtes Qualitätsfernsehen!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.