Zu spät (Kein DÄ-Thema)

| 5 Kommentare

Bemerkenswert. Wer jetzt noch auf den Deutschen Meister wetten will, kann das nicht mehr tun, wie die Frankfurter Rundschau schreibt:

„Der Wettanbieter Betfair etwa nimmt seit gestern keine Meisterwetten mehr auf die Bayern an. Angesichts der Überlegenheit hat die weltweit größte Internet-Börse den FCB aus der Wertung genommen. Die Bayern spielen sozusagen außer Konkurrenz.“

Ein Grund mehr, sich auf die WM zu freuen. Dort geht es im KO-System zur Sache und es gibt kein außer Konkurrenz spielendes Bayern München, Juventus oder FC Chelsea bei der WM. Brasilien? Nein. Das ist nicht vergleichbar.

5 Kommentare

  1. Dafür kannst du jetzt wohl wieder auf Barcelona setzen.

    Und setz doch mal auf den Kölner Klassenerhalt, ein schönes Tor von Kuranyi, ein Spiel ohne Tätlichkeit von Christian Poulsen, ein Hertha-Gegentor ohne externe Schuldzuweisung von Dieter Hoeneß oder ein Spiel ohne Nasenbluten von Marko Rehmer.

    Will sagen: Nur weil die Bayern eben Meister werden, ist die Liga noch keinesfalls langweilig.

  2. Die Liga nicht, aber die Meisterschaft, woll?

    Und wie spannend ist erst der DFB-Pokal, bei dem die Bayern auch fast immer ins Finale kommen.

    Wir sollten froh sein, dass wir überhaupt noch so etwas wie Absteiger haben, sonst drohte doch jedes Jahr total gähnende Langeweile. Mich als absolut neutrale Instanz kann der Kampf um Platz zwei (direkte Champions-League-Teilnahme) oder Platz drei (Champions-League-Qualifikation) jedenfalls nicht wirklich vom Sessel reißen.

    Ansonsten drohte Langeweile wie es sie eine zeitlang im Eishockey gab.

  3. Ja, wir sind heilfroh, dass es noch Spannung auf der Welt gibt. Sonst wäre es ja so langweilig wie Eishockey.

  4. Ich muss doch sehr bitten!

    In den PlayOffs gibt es wenigstens Überraschungen, im Fußball nur alle Jubeljahre!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.